REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Quinoa-Salat

Quinoa-Salat

Gesamtzeit45 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 4 Personen

4 Personen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Einen großen Topf mit Wasser füllen und die Quinoa hineingeben. Oben schwimmende Verunreinigungen abschöpfen. 20 Minuten im Wasser quellen lassen. Dann Quinoa durch ein Sieb abseihen und wieder zurück in den Topf geben. Anschließend doppelt so viel Wasser wie Quinoa hinzufügen und Lorbeerblätter sowie Knoblauch in den Topf geben. Jetzt die gesamte Mischung zum Kochen bringen.  

  • Die Quinoa etwa 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Wenn die Keime sichtbare Spiralen am Rand des Korns gebildet haben, sind sie al dente. Das Getreide schließlich abgedeckt beiseitestellen und weitere 5 Minuten quellen lassen. Lorbeerblätter und Knoblauchzehe entfernen.  

  • Während die Quinoa ruht, Champignons, Zwiebel und Paprika säubern und würfeln. Dann die Avocado entkernen und ebenfalls würfeln. Schließlich die Oliven fein hacken und die Kräuter zupfen. Jetzt Pilzwürfel in der Butter anbraten und einen Spritzer Zitronensaft mit in die Pfanne geben.  

  • Die Quinoa und alle anderen Zutaten in eine Salatschüssel geben und alles gut vermischen. Dann etwas Olivenöl und Zitrone hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Schließlich den Salat auf Schüsselchen verteilen und noch einen Klecks Koriander-Sauce daraufgeben.

Dies ist ein Rezept aus der Ausgabe zum Jahresstart 2016 unseres Kundenmagazins FRISCH & GUT.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie682 kcal31 %
Eiweiß16.8 g31 %
Fett32 g43 %
Kohlenhydrate80 g27 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Quinoa sind eiweißreiche Samen, die bis zu einer Höhe von 4.500 m gedeihen und deswegen vor allem in Hochregionen beliebt sind. Aber auch bei uns steht das leckere Inka-Korn immer häufiger auf dem Speiseplan und wird gerne mal statt Reis oder Couscous gegessen. Ein weiterer Pluspunkt: Die kleinen Körnchen sind glutenfrei.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen