https://www.rewe.de/rezepte/fruehlings-soljanka/
Frühlings-Soljanka

Frühlings-Soljanka

Gesamt: 40 min
Mittel
GespeichertSpeichern
In Meine Rezepte gespeichert.

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

  1. Zutaten
    3 Zwiebeln  • 1 Knoblauchzehe  • 1 rote Paprikaschote  • 1 gelbe Paprikaschote  • 450 g Spitzkohl (ca. ein kleiner Kopf)

    Zwiebeln schälen und würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika putzen, waschen und in Stücke schneiden. Spitzkohl putzen, waschen, halbieren, Strunk herausschneiden. Kohl in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.

  2. Zutaten
    2 EL Olivenöl  • Salz  • Pfeffer  • 2 EL Tomatenmark  • 700 ml Gemüsebrühe  • 1 Dose(n) stückige Tomaten  • 1 Packung(en) ja! Mettenden (300 g)

    Öl in einem Topf erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln darin glasig dünsten. Kohl und Paprika zufügen, unter Wenden anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark zufügen, anschwitzen und mit Brühe und Tomaten ablöschen. Aufkochen, Mettenden zugeben und zugedeckt ca. 20 Minuten garen.

  3. Du brauchst
    Sieb
    Zutaten
    1 Glas ja! Gurkensticks (720 ml)  • 2 Zweig(e) Petersilie  • Zucker  • 1 Zitrone  • 4 EL Saure Sahne

    Inzwischen Gurken grob würfeln. Gurkensud durch ein Sieb gießen und auffangen. Nach ca. 15 Minuten der Garzeit, Gurken und Gurkensud zur Suppe geben. Mettenden herausnehmen, in Scheiben schneiden und wieder zur Suppe geben. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Soljanka mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Suppe mit einem Klecks Saurer Sahne anrichten, mit Petersilie bestreuen.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Soljanka ist russisch und bedeutet so viel wie "Restesuppe". Hauptbestandteil der Suppe ist immer noch die Salzgurke.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    390kcal18%
  • Eiweiß
    28g51%
  • Fett
    22g29%
  • Kohlenhydrate
    14g5%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin E
    4,4mg37%
  • Eisen
    4,6mg33%
  • Vitamin A
    4,6μg1%
  • Vitamin C
    349,5mg350%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Dörthe Meyer

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
4 Personen
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 450 g Spitzkohl (ca. ein kleiner Kopf)
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • 2 EL Tomatenmark
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose(n) stückige Tomaten
  • 1 Packung(en) ja! Mettenden (300 g)
  • 1 ja! Gurkensticks (720 ml)
  • 2 Zweig(e) Petersilie
  • Zucker
  • 1 Zitrone
  • 4 EL Saure Sahne
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Sieb