• rewe.de
  • Jobs bei REWE
https://www.rewe.de/subNavi/0/

Thüringer Rostbratwurst mit Kartoffelpüree & Sauerkraut

40 Bewertungen
Thüringer Rostbratwurst mit Kartoffelpüree & Sauerkraut

Gesamtzeit1:15 Stunde

Zubereitung30 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Gauge Wheel

ErnährWert

4 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

Zubereitung

  • Zutaten
    • 2 Zwiebeln
    • 2 EL Sonnenblumenöl
    • 1 kg Sauerkraut
    • 250 ml Apfelsaft
    • 250 ml Gemüsebrühe
    • 1 Lorbeerblatt
    • 3 Wacholderbeeren
    • 1 Prise(n) Kümmel

    Zwiebeln schälen und fein würfeln. 2 EL Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig dünsten. Sauerkraut hinzugeben und kurz mit anrösten. Mit Apfelsaft ablöschen. Gemüsebrühe, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und Kümmel dazugeben und aufkochen lassen. Pfanne abdecken und das Sauerkraut 30 Minuten bei kleiner Hitze garen lassen.

  • Du brauchst
    • Sparschäler
    • undefined
    Zutaten
    • 1 kg Kartoffeln (mehligkochend)
    • Salz
    • 250 ml Milch
    • 50 g Butter
    • Pfeffer
    • 1 Prise(n) Muskat

    Kartoffeln schälen und grob würfeln. Die Kartoffeln in einen Topf geben und mit Salzwasser bedeckt 10-15 Minuten gar kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln mit Milch, Butter, Pfeffer, Salz und Muskat stampfen.

  • Zutaten
    • 4 Thüringer Rostbratwürste
    • 3 EL Sonnenblumenöl
    • 50 g Röstzwiebeln

    Thüringer Rostbratwürste in 3 EL Öl von allen Seiten anbraten und mit Kartoffelpüree und Sauerkraut servieren. Das Kartoffelpüree mit Röstzwiebeln garnieren.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie748 kcal34 %
Eiweiß23.8 g43 %
Fett49 g65 %
Kohlenhydrate54.3 g18 %
Ballaststoffe8.5 g28 %
Magnesium110 mg29 %
Folat125 µg31 %
Vitamin B121.3 μg52 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Das Kartoffelpüree wird noch cremiger, wenn du die Milch durch Sahne ersetzt.

Food-Redakteurin
Dörthe Meyer

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion