REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Spitzkohl-Curry

49 Bewertungen
Spitzkohl-Curry

Gesamtzeit45 Minuten

Zubereitung25 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Sparschäler
    Zutaten
    • 1 Zwiebel
    • 2 Zehe(n) Knoblauch
    • 15 g Ingwer
    • 1 Spitzkohl
    • 2 Möhren
    • 3 Kartoffeln

    Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und hacken. Den Spitzkohl vierteln, den Strunk herausschneiden und den Kohl in Streifen schneiden. Die Möhren und Kartoffeln waschen und schälen. Die Möhren putzen und in Scheiben, die Kartoffeln in Würfel schneiden.

  • Zutaten
    • 1 EL Kokosöl
    • 1 EL Currypulver
    • 1 TL Kreuzkümmelpulver
    • 1 Prise(n) Zimt
    • 1 Prise(n) Chilipulver
    • 400 ml Kokosmilch
    • 300 ml Gemüsebrühe

    Das Kokosöl in einem Topf oder Wok erhitzen und Zwiebel, Knoblauch sowie Ingwer darin anschwitzen. Die Gewürze hinzufügen und kurz mitbraten. Möhren, Kartoffeln und Spitzkohl dazugeben, dann Kokosmilch und Brühe angießen. Einmal aufkochen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Temperatur abgedeckt köcheln lassen.

  • Zutaten
    • 150 g rote Linsen
    • 1 TL brauner Zucker
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 Limette (Saft)
    • 2 EL fein gehackter Koriander (frisch)

    Die Linsen in den Eintopf rühren und alles abgedeckt weitere 10 Minuten köcheln lassen. Wenn Gemüse und Linsen gar sind, das Spitzkohl-Curry mit Zucker, Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken und mit Koriander bestreut servieren. Das Curry schmeckt solo als Eintopf, aber auch mit Reis oder indischem Naan-Brot als Beilage.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie438 kcal20 %
Eiweiß14.4 g26 %
Fett22.6 g30 %
Kohlenhydrate51.2 g17 %
Ballaststoffe12.9 g43 %
Magnesium110 mg29 %
Vitamin A631 μg79 %
Folat110 µg28 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Dieses würzig-aromatische Gemüsecurry ist vegan und lässt dabei nichts vermissen. Wer trotzdem Lust auf Fleisch hat, kann 200–300 g angebratene Hähnchenbrustwürfel zusammen mit dem Gemüse in den Topf geben. 

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion