rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/orientalisches-gemuese-granatapfel-hummus-blech/
Orientalisches Gemüse mit Granatapfel und Hummus vom Blech

Orientalisches Gemüse mit Granatapfel und Hummus vom Blech

Gesamt: 60 min
Zubereitung: 30 min
Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde hinzugefügt.
(6)
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Dieses einfache Ofengericht schickt Sie mit intensiven Gewürzen und frischen Aromen auf eine Reise durch den Orient.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Orientalisches Gemüse mit Granatapfel und Hummus vom Blech

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Aubergine waschen und längs in Streifen schneiden. Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Süßkartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Zwiebeln abziehen und achteln. Datteln in kleine Stücke schneiden. Kichererbsen in ein Sieb geben und mit reichlich kaltem Wasser abspülen.

  2. Limette waschen, die Schale abreiben und auspressen. Saft und Abrieb mit Ölen, Agavendicksaft und den Gewürzen sowie Salz und Pfeffer zu einer Sauce verrühren.

  3. Sie benötigen
    Backblech, tief

    Gemüse und Kichererbsen mit der Sauce vermischen und auf ein Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen (180°C Umluft) für 20-30 Minuten garen, dabei gelegentlich umrühren.

  4. In der Zwischenzeit den Granatapfel im oberen Drittel einritzen und den “Deckel” vorsichtig abnehmen, dann die Schale einschneiden, den Granatapfel auseinander brechen und die Kerne vorsichtig herauslösen. Die Kräuter waschen und grob hacken.

  5. Das fertige Gemüse mit Kräutern bestreuen und mit Hummus, Granatapfelkernen und Brot servieren.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Um unschöne Granatapfelspritzer zu vermeiden, können Sie den Granatapfel auch in einer Schale mit Wasser aufbrechen und die Kerne darin herauslösen. Anschließend alles in ein Sieb geben und die Kerne abtropfen lassen. Übrigens: Die Granatapfelkerne halten sich im Kühlschrank einige Tage.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    566kcal
  • Eiweiß
    13g
  • Fett
    28g
  • Kohlenhydrate
    70g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    1.240,0μg
  • Vitamin C
    87,5mg
  • Calcium
    197,0mg
  • Kalium
    949,0mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Portionen
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 große Süßkartoffel
  • 2 rote Zwiebeln
  • 50 g getrocknete Datteln
  • 0,50 Dose(n) Kichererbsen
  • 1 Bio Limette
  • 1 EL Sesamöl
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 0,50 TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Ras el Hanout
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Granatapfel
  • 0,50 Bund Minze
  • 0,50 Bund Petersilie
  • 1 Packung(en) Hummus
  • (Fladenbrot)
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Backblech, tief