rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/leaf-to-root-kartoffel-brokkoli-bratlinge-moehren-brokkoli-gemuese/
Leaf to Root: Kartoffel-Brokkoli-Bratlinge mit Möhren-Brokkoli-Gemüse

Leaf to Root: Kartoffel-Brokkoli-Bratlinge mit Möhren-Brokkoli-Gemüse

Gesamt: 60 min
Zubereitung: 30 min
Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde hinzugefügt.
(1)
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Gemüse restlos verwerten vom Blatt bis zur Wurzel – das steckt hinter dem Küchentrend "Leaf to Root".

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Leaf to Root: Kartoffel-Brokkoli-Bratlinge mit Möhren-Brokkoli-Gemüse

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale in Salzwasser gar kochen. Brokkoli waschen und die Röschen vom Strunk trennen. Strunk in kleine, ca. 1 cm große Würfel schneiden. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Strunk-Würfel darin bei geringer Hitze weich dünsten. Zwiebel schälen, würfeln und nach ca. 10 Minuten zu den Brokkoli-Würfeln geben.

  2. Möhren gründlich waschen, das Grün abschneiden und beiseite legen. Dann längs vierteln und evtl. horizontal halbieren. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Möhren darin kurz anbraten. Nach ca. 2 Minuten die Brokkoli-Röschen dazugeben und ebenfalls kurz anbraten. Dann ca. 80 ml Gemüsebrühe dazugeben (die Flüssigkeit sollte ca. 1 cm hoch im Topf stehen) und alles 5-8 Minuten bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen.

  3. Sie benötigen
    Kartoffelstampfer

    Kartoffeln abgießen und mit Schale gründlich zerstampfen. Brokkoli-Würfel dazugeben und mit Maisstärke, Pfeffer, Salz und Muskat vermischen. Daraus 8 Bratlinge formen. Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Bratlinge von beiden Seiten goldbraun braten.

  4. Mandeln ohne Fett in eine Pfanne geben und kurz anrösten. Dann mit einem Messer grob hacken.

  5. Möhrengrün mit einem Messer hacken und ¾ davon mit Crème Fraîche verrühren. Mit Pfeffer und Salz würzen.

  6. Möhren und Brokkoli abgießen und die Mandeln untermischen. Gemüse mit Bratlingen und Dip servieren. Restliches Möhrengrün über das Gemüse streuen.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Oft essen wir nur Teile eines Gemüses und schmeißen den Rest weg. Eigentlich viel zu schade, denn aus dem Brokkoli-Strunk können Sie köstliche Bratlinge machen und das Möhrengrün eignet sich hervorragend zum Würzen und Garnieren. Probieren Sie es doch mal aus.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    498kcal
  • Eiweiß
    11g
  • Fett
    32g
  • Kohlenhydrate
    37g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    1.800,0μg
  • Vitamin C
    117,0mg
  • Vitamin E
    7,0mg
  • Vitamin K
    205,0μg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte.

Personen
  • 400 g mehligkochende Kartoffeln
  • 1 großer Brokkoli (ca. 400 g)
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 3 Möhren mit Grün
  • 80 ml Gemüsebrühe
  • 40 g Maisstärke
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Prise(n) Muskat
  • 8 Mandeln
  • 120 g Crème Fraîche
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Kartoffelstampfer

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehenZustimmen