REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Gaisburger Marsch

Gaisburger Marsch

Gesamtzeit2:20 Stunden

Zubereitung20 Minuten

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 6 Portionen

6 Portionen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Zutaten
    • 1 kg Beinscheibe vom Rind
    • 3 Markknochen
    • 2 Zwiebeln
    • 1 Suppengrün
    • 3 Lorbeerblätter
    • 1 TL Pfefferkörner
    • 1 TL Salz

    Für die Brühe Beinscheiben und Markknochen gründlich waschen und in einen großen Topf geben. 2 Zwiebeln nicht schälen, halbieren und die Schnittflächen in einer Pfanne ohne Fett dunkel rösten. Suppengrün waschen, putzen und grob würfeln. Gemüse und Gewürze in den Topf geben und mit kaltem Wasser auffüllen bis alles bedeckt ist. 1 TL Salz dazugeben und aufkochen.

  • Aufkommenden Schaum abschöpfen. Brühe zugedeckt 2 Stunden bei geringer Hitze köcheln lassen. Ab und zu abschäumen.

  • Zutaten
    • 500 g Kartoffeln
    • 2 Karotten
    • 0.25 Sellerieknolle
    • 1 Zwiebel
    • 1 EL Butter

    Währenddessen Kartoffeln, Karotten und Sellerie schälen und würfeln. Kartoffelwürfel in Salzwasser bissfest kochen und beiseite stellen. Karotten- und Selleriewürfel ebenfalls in Salzwasser bissfest blanchieren und beiseite stellen. 1 Zwiebel schälen, würfeln und in Butter dünsten.

  • Zutaten
    • Salz
    • Pfeffer
    • Muskat

    Beinscheiben aus der Brühe nehmen und etwas abkühlen lassen. Fleisch vom Knochen lösen und würfeln. Die Brühe durch ein Tuch passieren und mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken.

  • Zutaten
    • 500 g Spätzle

    Kartoffel- und Gemüsewürfel, Spätzle und Fleischwürfel in die Brühe geben und erwärmen.

  • Zutaten
    • 0.5 Bund Petersilie

    Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Gaisburger Marsch mit Petersilie und Zwiebeln servieren.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie751 kcal34 %
Kohlenhydrate54.7 g18 %
Fett42.5 g57 %
Eiweiß40.5 g74 %
Vitamin A984 μg123 %
Vitamin K49 μg75 %
Eisen5 mg36 %
Zink7 mg82 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Klassisch werden weder die Spätzle, noch das Beilagengemüse in der Brühe gekocht, wenn‘s mal schnell gehen muss, ist das aber durchaus möglich.

Food-Redakteurin
Julia Windhövel

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen