rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/cremige-schwarzwurzelsuppe/
Cremige Schwarzwurzelsuppe

Cremige Schwarzwurzelsuppe

Gesamt: 35 min
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

  1. Zutaten
    2 Schalotten  • 400 g Schwarzwurzeln  • 150 g Kartoffeln

    Schalotten schälen und fein würfeln. Schwarzwurzeln und Kartoffeln waschen, schälen, nochmals unter Wasser abspülen und anschließend in Scheiben bzw. Würfel schneiden.

  2. Zutaten
    4 EL Sonnenblumenöl  • 100 ml trockener Weißwein  • 800 ml Gemüsebrühe

    Öl in einem großen Topf erhitzen. Schalotten darin ca. 3 Minuten andünsten. Schwarzwurzeln und Kartoffeln zugeben und ca. 4 Minuten weiterbraten. Mit Weißwein ablöschen und verdampfen lassen. Brühe angießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.

  3. Zutaten
    2 EL Haselnüsse  • 1 Beet(e) Kresse

    Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und hacken. Kresse vom Beet schneiden.

  4. Du brauchst
    Pürierstab
    Zutaten
    200 ml Kokosmilch  • Salz  • Pfeffer

    Suppe pürieren. Kokosmilch zugeben, nochmals aufkochen und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Suppe mit Haselnüssen und Kresse bestreut servieren.

Jana Maiworm
Jana Maiworm
Ökotrophologin

Wem das Schälen der meist sehr erdigen Schwarzwurzeln zu aufwendig ist, der kann auch auf die tiefgekühlte Variante zurückgreifen.

Jana Maiworm
Ökotrophologin

Ich lasse mich auf Blogs, in Zeitschriften und gerne auch außerhalb vom Büro, z. B. auf Street Food Märkten, von den neuesten Food-Trends inspirieren und entwickle daraus für REWE coole, spannende Rezepte und Ernährungsthemen. Wie die Idee später als fertig gekochtes Gericht auf dem Foto aussieht, ist immer wieder toll zu sehen!

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind:
Avocado, Bananen und Hummus. Bananen außerdem auch immer in der eingefrorenen Variante, denn nichts geht über selbstgemachtes Bananeneis!

Mein Lieblingsgericht von Mama, das ich immernoch nachkoche:
Nudeln mit Tomatensoße und dem für mich gewissen Etwas: eine ordentliche Portion Apfelmus. Klingt komisch, schmeckt aber wirklich lecker - auch heute noch.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    330kcal15%
  • Eiweiß
    7g12%
  • Fett
    21g28%
  • Kohlenhydrate
    38g13%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    383,0μg48%
  • Vitamin C
    42,7mg43%
  • Kalium
    1.020,0mg51%
  • Chlorid
    816,0mg98%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Jana Maiworm

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
4 Portionen
  • 2 Schalotten
  • 400 g Schwarzwurzeln
  • 150 g Kartoffeln
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Haselnüsse
  • 1 Beet(e) Kresse
  • 200 ml Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Pürierstab