rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/karneval-und-fasching/katerfruehstueck/
Herzhafte Waffeln mit Speck

Katerfrühstück – der Morgen nach der Karnevalsparty

Gesunde Frühstücksrezepte und Tipps gegen den Brummschädel

Gerade an Karneval ist die Stimmung besonders ausgelassen und die Getränke fließen in Massen. Es wird fröhlich gesungen, getanzt und natürlich auch getrunken. Bei dem einen oder anderen mag es wohl auch passieren, dass am nächsten Morgen ein hartnäckiger Kater wartet. Ein gesundes Katerfrühstück oder ein ordentlicher Brunch und unsere Tipps helfen dabei, den dicken Kopf zu bekämpfen.

Was genau ist überhaupt ein Kater und was verursacht ihn?

Die meisten von uns kennen das Gefühl: da hat man am Abend zuvor ein wenig zu tief ins Glas geschaut und schon blüht am nächsten Morgen eine böse Überraschung. Der Schädel brummt, der Magen rebelliert und jedes Geräusch wird zur Qual – die typischen Anzeichen eines ausgewachsenen Katers. Schuld ist natürlich der übermäßige Alkoholkonsum. Wer einen Kater vermeiden will, sollte gar nicht erst trinken. Doch wenn es doch einmal passiert, können die folgenden Symptome zur Qual werden:

  • Kopf- und Muskelschmerzen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Zittern
  • Schweißausbrüche
  • Starker Durst
  • Überempfindlichkeit für Licht und Geräusche

Der Alkohol entzieht dem Körper Wasser sowie wertvolle Mineralien und Elektrolyte. Daher stammen auch die Kopfschmerzen. Der Restalkohol beschädigt im Blut körpereigene Eiweiße, was im Magen auch zu Übelkeit führen kann. Ein Kater kann richtig unangenehm sein und Sie für den gesamten nächsten Tag aus der Bahn werfen.

So beugen Sie dem Kater vor

Sie können einiges tun, damit es gar nicht zum Unwohlsein am nächsten Morgen kommt. Schließlich will man gerade zu besonderen Anlässen und an Karneval nicht auf das eine oder andere alkoholische Getränk verzichten. Es hilft auch, zwischendurch immer mal wieder ein Glas Mineralwasser zu trinken, damit der Körper nicht allzu sehr dehydriert. Zudem soll auch ein fett- und kohlenhydratreiches Essen vor dem Umtrunk helfen. Fett bindet den Alkohol im Magen und gibt diesen nur langsam ab. Dann kann es allerdings passieren, dass man den bereits getrunkenen Alkohol gar nicht merkt und daher noch mehr trinkt.

Schon bei der Auswahl der Drinks können Sie dem möglichen Kater vorbeugen. Vermeiden Sie billige Spirituosen und minderwertige Weine. Auch Zucker begünstig den Kater. Von süßen und sahnigen Cocktails sollte man daher lieber die Finger lassen. Generell gilt: Mischen Sie nicht zu viel, sondern bleiben Sie bei einem Getränk für den Abend.

Viel trinken, um Herr über den Kater zu werden

Noch wichtiger als Essen ist am Morgen des Katers, ausreichend Flüssigkeit zuzuführen. Neben Wasser und Tee ist auch ein Kaffee ein beliebtes Mittel gegen das Unwohlsein. Dies liegt vor allem daran, dass der Kreislauf angekurbelt wird. Um den Körper wieder zu rehydrieren, sind isotonische Getränke ein gutes Mittel. Kokoswasser ist beispielsweise von Natur aus voller wertvoller Mineralien und daher ein perfekter und gesunder Durststiller. Alternativ helfen auch Elektrolyte-Pulver aus der Apotheke dabei, den Nährstoffhaushalt wiederaufzubauen.

Hausmittelchen und Tipps für den Kampf gegen den Kater

Wenn es doch einmal passiert ist und Sie nach einer gelungenen Karnevalsparty verkatert aufwachen, können ein paar Tricks dabei helfen, das Unwohlsein schnell wieder loszuwerden. Jeder schwört dabei auf andere kleine Hausmittelchen: Rollmops, saure Gurken oder ein Konterbier. Tatsache ist jedoch, dass es gegen Kater keine Wundermittel gibt. Stattdessen ist dieser meist nach spätestens einem Tag ohnehin verschwunden.

Sie können dennoch einige Dinge beachten, um Ihrem Körper die fehlenden Nährstoffe wieder zu zuführen. An oberster Stelle steht dabei ganz viel zu trinken. Besonders Wasser und Tee eignen sich in dieser Situation besonders gut. Säfte hingegen reizen aufgrund ihrer Säure meist den ohnehin bereits angeschlagenen Magen nur weiter. Zusätzlich wirkt ein wenig Bewegung an der frischen Luft wahre Wunder für Kreislauf und die Kopfschmerzen. Wenn das alles nicht hilft, können Sie Ibuprofen oder Paracetamol einnehmen. Aspirin ist eher ungeeignet, da der Wirkstoff den Magen zu sehr reizt. Ein natürliches Heilmittel ist Pfefferminzöl, das vorsichtig in die Schläfen einmassiert wirken kann, um seine erfrischende Wirkung zu entfalten.

 

Katerfrühstück

Das perfekte Katerfrühstück: Tipps und Rezepte

Ein gutes Frühstück am nächsten Morgen kann dabei helfen, schnell wieder fit zu werden. Hören Sie dabei auf Ihr Bauchgefühl. So lange die Übelkeit anhält, sollte man sich lieber an Wasser und Tee halten. Der Heißhunger wird meist noch rechtzeitig zuschlagen. Fürs Katerfrühstück ist es vor allem das Ziel, die Verluste des Körpers durch den Alkohol wieder auszugleichen. Viele bevorzugen daher eine salzige Mahlzeit. Die folgenden zwei Rezepte eignen sich hervorragend, um den Kater zu bekämpfen.

Gesunde Frühstücksmuffins – eine Kampfansage an den Kater

Für viele gehören Eier zum klassischen Katerfrühstück dazu. Schließlich sind sie voller wertvoller Aminosäuren und stillen den Heißhunger nach etwas Deftigem. Unsere Frühstücksmuffins sind eine tolle Möglichkeit, schnell ein gesundes Eierfrühstück zu zaubern, das zur Not auch eingepackt und mitgenommen werden kann. Und so geht's:

Zutaten (für 6 Muffins):

  • 6 Eier
  • Ein Schuss Milch
  • Eine Handvoll frischer Spinat
  • 100 g Kirschtomaten
  • Pilze in Scheiben
  • Eine fein gewürfelte Zwiebel
  • Zerkrümelter Feta
  • Avocado in Scheiben

Zubereitung:

  1. Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor und fetten Sie ein Muffinblech ein.
  2. Verrühren Sie nun die Eier, Milch und eine kleine Prise Pfeffer in einer großen Schüssel.
  3. Anschließend können Sie die Tomaten, den Spinat, die Zwiebel und die Pilze dazu geben. Fügen Sie, je nach Belieben, weiteres Gemüse hinzu.
  4. Jetzt verteilen Sie die Mischung gleichmäßig auf dem Muffinblech.
  5. Backen Sie das Ganze nun für etwa 20 min oder bis das Ei vollständig gekocht ist. Lassen Sie das Blech kurz auskühlen, bevor Sie die Muffins vorsichtig mit einem Messer aus der Form lösen.
  6. Servieren Sie die Frühstücksmuffins nun mit etwas Feta und Avocado. Guten Appetit.

Herzhafte Miso-Suppe für ein etwas anderes Katerfrühstück

In asiatischen Gegenden ist es gang und gäbe, eine herzhafte Suppe zum Frühstück zu essen. Und auch mit einem Kater ist eine leichte Miso-Suppe der ideale Start in den kommenden Tag. Dabei ist die Brühe besonders magenschonend und voller Mineralien. Zudem wird der Kreislauf angeregt. Zum Glück lässt sich diese Wundermahlzeit in nur wenigen Minuten zubereiten.

Zutaten:

  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Wasser
  • 100 g gewürfelten Tofu
  • 2 EL Misopaste
  • Getrocknete Algen (Wakame)
  • Frühlingszwiebeln
  • Fisch- und Sojasoße nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Bringen Sie die Gemüsebrühe und das Wasser zum Kochen.
  2. Anschließend können Sie die Fisch- und Sojasoße sowie die Algen und den Tofu hinzugeben und alles für 2 min kochen.
  3. Nun fügen Sie die Misopaste hinzu.
  4. Zum Schluss können Sie die Suppe mit ein paar Frühlingszwiebeln servieren.

Weitere Rezepte gegen einen Kater: