REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Weißer Spargel mit Maracujasoße und Garnelen

Weißer Spargel mit Maracujasoße und Garnelen

Gesamtzeit45 Minuten

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 4 Personen

4 Personen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Die Garnelen auftauen lassen. Währenddessen den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden. Die Zitrone halbieren und auspressen, die Maracujas ebenfalls halbieren und mit einem Löffel das Fruchtmark herauskratzen.

  • Die Garnelen aus der Schale lösen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.

  • In einem kleinen Topf das Fruchtmark und den Orangensaft aufkochen, dann ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Durch ein feines Sieb in einen weiteren kleinen Topf passieren, dann 1 EL der Kerne aus dem Sieb zum Saft geben und alles erneut aufkochen.

  • Die Stärke mit 1 EL kaltem Wasser verrühren. Die Saftmischung damit leicht abbinden, dann mit der Mexiko-Gewürzmischung, Salz und Pfeffer abschmecken. 

  • In einem großen, weiten Topf reichlich Salzwasser mit Zitronensaft und Zucker aufkochen. Den Spargel darin bei mittlerer Hitze 10–12 Minuten garen. Den Thymian waschen, trocken schütteln und klein zupfen, dann fein hacken.

  • Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Garnelen darin von beiden Seiten anbraten. Mit 2 EL Soße ablöschen und vom Herd nehmen. Den gehackten Thymian dazu geben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Den Spargel aus dem Fond nehmen und abtropfen lassen. Dann die Spargelstangen auf Tellern anrichten. Die Garnelen gleichmäßig darauf verteilen. Den Spargel und die Garnelen mit Soße übergießen und eventuell mit etwas Thymian garnieren. Das Mexiko-Gewürz dazu reichen.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie210 kcal10 %
Eiweiß25 g45 %
Fett7 g9 %
Kohlenhydrate13 g4 %
Vitamin C43.5 mg44 %
Kalium439.3 mg22 %
Magnesium120.4 mg32 %
Eisen3.5 mg25 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Garnelen schälst du am besten, wenn du am Kopf anfängst und dann den gesamten Panzer zum Schwanzende hin abziehst.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen