rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/shabu-shabu-japanisches-fondue/
Shabu Shabu: japanisches Fondue

Shabu Shabu: japanisches Fondue

Gesamt: 60 min
Zubereitung: 30 min
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Shabu Shabu: japanisches Fondue

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Das Rinderfilet für ca. 30 Minuten ins Eisfach legen.

  2. Sie benötigen
    Mörser

    Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett rösten. Ingwer und 1 Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Sesamsaat mit 1 Prise Salz im Mörser zerdrücken. Mayonnaise mit 60 ml lauwarmem Wasser, Limettensaft, 1⁄2 EL Zucker, 2 EL Sojasauce, Chiliflocken, Paprikapulver, Knoblauch und Ingwer verrühren. Sesam untermischen und mit Pfeffer würzen. Soße abgedeckt kalt stellen.

  3. 2 Knoblauchzehen schälen und zerdrücken. Fenchelsaat, Pfeffer, Sternanis und Chilischoten in einem Topf ohne Fett anrösten. Gewürze mit Rinderfond ablöschen. Zerdrückten Knoblauch, 2 EL Sojasauce, Reiswein und Sesamöl zugeben. Aufkochen und bei milder Hitze etwas köcheln lassen.

  4. Das Filet aus dem Eisfach nehmen und mit einem scharfen Messer in sehr dünne Scheiben schneiden. Fleisch abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

  5. Kohl in Streifen schneiden, Möhren schälen und in Stücke schneiden. Pilze putzen.

  6. Sie benötigen
    Fonduetopf

    Brühe in einen Fonduetopf füllen und auf ein Rechaud stellen. Fleisch und Gemüse in der Brühe garen und mit der Soße genießen.

Svenja Kilzer
Svenja Kilzer
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Falls Ihnen das Fleisch nicht dünn genug geschnitten ist, können Sie es zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie noch etwas dünner klopfen.

Svenja Kilzer
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Ob am Schreibtisch oder in der Produktionsküche - mein gesamter Arbeitstag dreht sich um Essen. Von der ersten Idee für ein neues Rezept, über die Foto-Shootings, bis hin zur Erstellung von Beiträgen über Kochen und Ernährung: der Genuss steht immer Vordergrund.

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind:
Käse, Ziegenkäse und Feta. Ein Leben ohne Käse? Sinnlos...

Das Verrückteste, das ich je gegessen habe:
Froschschenkel, in einem Bistro gegenüber vom Moulin Rouge. Ich hatte etwas absolut Außergewöhnliches erwartet, aber am Ende haben die Frösche wie Hühnchen geschmeckt!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    332kcal
  • Eiweiß
    28g
  • Fett
    18g
  • Kohlenhydrate
    13g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Natrium
    399,0mg
  • Calcium
    165,0mg
  • Kalium
    950,0mg
  • Vitamin C
    35,9mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Portionen
  • 400 g Rinderfilet
  • 50 g Sesamsaat
  • 10 g frischer Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz
  • 2 EL Mayonnaise
  • 2 EL Limettensaft
  • 1,50 EL Zucker
  • 4 EL Sojasauce
  • 0,50 TL Chiliflocken
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver
  • Pfeffer schwarz
  • 1 EL Fenchelsaat
  • 2 EL Pfefferkörner
  • 1 Sternanis
  • 2 getrocknete Chilischoten
  • 1,50 l Rinderfond
  • 2 EL Reiswein
  • 1 EL geröstetes Sesamöl
  • 0,50 Chinakohl
  • 4 Möhren
  • 200 g Champignons
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Mörser
  • Fonduetopf