rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/rosinenschnecke/
Rosinenschnecke

Rosinenschnecke

Gesamt: 2 h 20 min
Zubereitung: 40 min
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

  1. Zutaten
    150 ml Milch  • 70 g Zucker  • Vanillezucker  • 0,50 Würfel Hefe  • 500 g Mehl  • 1 Prise(n) Salz  • 100 g weiche Butter  • 1 Ei

    150 ml Milch handwarm erhitzen. 70 g Zucker, Vanillezucker und Hefe darin auflösen. 3 EL Mehl einrühren und abgedeckt 10 Minuten gehen lassen. Dann das restliche Mehl, Salz, Butter und Ei hinzufügen und 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort eine weitere Stunde gehen lassen. 

  2. Zutaten
    2 Päckchen Vanillepuddingpulver  • 650 ml Milch  • 50 g Zucker

    In der Zwischenzeit den Vanillepudding mit der restlichen Milch und 50 g Zucker nach Packungsanweisung zubereiten. In eine Schüssel füllen und die Oberfläche zum Abkühlen mit Frischhaltefolie bedecken. 

  3. Zutaten
    200 g Rosinen

    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche erneut durchkneten und dann rechteckig auf 3-5 mm Dicke ausrollen. Mit dem Pudding bestreichen und die Rosinen darauf verteilen. Dabei an allen Seiten ca. 1 cm Rand lassen. 

  4. Teig von der langen Seite her eng aufrollen und in ca. 2 cm breite Schnecken schneiden. 

  5. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und noch einmal abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Dann im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für 15-20 Minuten goldbraun backen.

  6. Zutaten
    70 g Zucker  • 50 ml Wasser

    Für die Glasur 70 g Zucker mit 50 ml Wasser unter Rühren aufkochen, bis der Zucker sich vollständig gelöst hat. Die noch warmen Schnecken mit der Glasur bestreichen und auskühlen lassen.

Diane Buckstegge
Diane Buckstegge
Ökotrophologin

Anstatt Vanillepudding kannst du die Füllung auch aus Marzipanrohmasse herstellen. Hierfür einfach 250 g Marzipanrohmasse mit etwas Milch und Rum-Aroma verkneten, sodass die Masse streichfähig wird. Anstatt der Zuckerglasur kannst du die Schnecken auch mit Aprikosenkonfitüre bepinseln. 

Diane Buckstegge
Ökotrophologin

„Hast du nicht ständig Hunger?“ ist die erste Frage, die mir gestellt wird, wenn Leute hören, dass ich als Food-Redakteurin arbeite und den ganzen Tag Rezepte entwickle bzw. mich mit dem Thema Essen beschäftige. Nein, eigentlich nicht. Nur an den Tagen, an denen ich in der Testküche arbeite und die ganze Zeit rieche, was Leckeres gekocht wird …

Auf diesen Küchenhelfer könnte ich nie verzichten

Bananen-Transport-Dose, Eier-Köpfer: Es gibt viele Küchenhelfer, die die Welt nicht braucht. Aber es gibt einen, auf den ich niemals verzichten könnte: meinen Deckelöffner. So einen hatte meine Mutter schon und den hab ich mir direkt nach dem Auszug gekauft. Der sieht unspektakulär aus, ist aber eine echte Hilfe, mit der sich wirklich jeder Deckel öffnen lässt.

Die wichtigste Mahlzeit des Tages

Keine Frage: das Frühstück! Ohne geh ich nie aus dem Haus. Unter der Woche gibt’s meist Müsli oder Brot, am Wochenende backe ich auch mal Quarkbrötchen oder mache Pancakes.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    331kcal15%
  • Eiweiß
    7g13%
  • Fett
    9g12%
  • Kohlenhydrate
    56g19%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Diane Buckstegge

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
15 Portionen
  • 800 ml Milch
  • 190 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 0,50 Würfel Hefe
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 100 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 200 g Rosinen
  • 50 ml Wasser
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste