rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/osterhasen-kastenkuchen/
Osterhasen-Kastenkuchen

Osterhasen-Kastenkuchen

Gesamt: 90 min
Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde hinzugefügt.
(451)
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. 450 g Butter mit 200 g Zucker und Vanillezucker ca. 5 Minuten cremig aufschlagen. Eigelbe nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unter den Teig heben. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, zum Schluss den restlichen Zucker einrieseln lassen. Eischnee unter den Teig heben.

  2. Die Hälfte vom Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Backblech verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 155 °) ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Mit einem Hasen-Plätzchenausstecher ca. 12 Hasen aus dem Teig ausstechen.

  3. Sie benötigen
    Kastenform

    Während der erste Teig im Ofen ist, 100g Zartbitterschokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen und mit Kakao unter den restlichen Teig heben. Eine Kastenform (25 cm) mit 50 g Butter fetten und 1-2 cm hoch den Schokoteig einfüllen. Hasen aufrecht in dieselbe Richtung blickend eng nebeneinander auf den Teig stellen und leicht andrücken. Restlichen Teig vorsichtig um die Hasen herum in die Form füllen. Im Backofen bei gleicher Temperatur weitere ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

  4. Restliche Kuvertüre über einem warmen Wasserbad schmelzen und Kuchenoberfläche damit verzieren.

Svenja Kilzer
Svenja Kilzer
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Statt der Hasenfigur können Sie zu anderen Gelegenheiten auch Sterne oder Herzchen ausstechen und in der Mitte des Teiges backen. Auf jeden Fall eine Überraschung.

Die Reste des hellen Kuchenteigs können Sie wunderbar zu Cake Pops verarbeiten. Probieren Sie zum Beispiel unsere Ostereier-Cake Pops.

Svenja Kilzer
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Ob am Schreibtisch oder in der Produktionsküche - mein gesamter Arbeitstag dreht sich um Essen. Von der ersten Idee für ein neues Rezept, über die Foto-Shootings, bis hin zur Erstellung von Beiträgen über Kochen und Ernährung: der Genuss steht immer Vordergrund.

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind:
Käse, Ziegenkäse und Feta. Ein Leben ohne Käse? Sinnlos...

Das Verrückteste, das ich je gegessen habe:
Froschschenkel, in einem Bistro gegenüber vom Moulin Rouge. Ich hatte etwas absolut Außergewöhnliches erwartet, aber am Ende haben die Frösche wie Hühnchen geschmeckt!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    450kcal
  • Eiweiß
    7g
  • Fett
    28g
  • Kohlenhydrate
    41g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    274,0μg
  • Kalium
    245,0mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Stück/Stücke
  • 10 Eier
  • 500 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 1 Packung(en) Vanillezucker
  • 400 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • Salz
  • 250 g Zartbitter-Schokolade
  • 3 EL Kakao
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehenZustimmen