rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/frankfurter-kranz/
Frankfurter Kranz

Frankfurter Kranz

Gesamt: 6 h 30 min
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Sie benötigen
    Gugelhupf-Form •Handrührgerät

    Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Gugelhupf-Form fetten. 250 g zimmerwarme Butter mit 200 g Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier dazugeben und untermixen. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und in 2 Portionen unter die Butter rühren. Teig in die Form füllen und ca. 40 Minuten backen.

  2. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Auf ein Gitterrost stürzen und vollständig auskühlen lassen.

  3. Sie benötigen
    Frischhaltefolie

    Aus Milch, Puddingpulver und 100 g Zucker nach Packungsanleitung Pudding kochen. Den heißen Pudding mit Frischhaltefolie belegen, damit sich keine Haut bildet und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

  4. Sie benötigen
    Backpapier

    1 EL Butter mit 100 g Zucker und Mandeln in einer Pfanne unter Rühren goldbraun rösten. Das Krokant auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und auskühlen lassen.

  5. Sie benötigen
    Spritzbeutel

    Die restliche zimmerwarme Butter schaumig rühren. Den zimmerwarmen Pudding esslöffelweise unterrühren. 4 EL der Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und beiseitelegen. Den Kuchen zweimal waagerecht durchschneiden. Je ¼ der Buttercreme auf den Böden verteilen und die Böden zusammensetzen. Mit restlicher Buttercreme bestreichen.

  6. Sie benötigen
    Spritzbeutel

    Die Torte mit Krokant bestreuen und diesen vorsichtig andrücken. Mit der Buttercreme im Spritzbeutel in gleichmäßigem Abstand 16 kleine Tuffs auf die Torte spritzen. Die Tuffs mit Belegkirschen verzieren.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Der Frankfurter Kranz wird etwas fruchtiger, wenn Sie unter der Buttercreme je 1-2 EL Kirsch- oder Johannisbeerkonfitüre auf den Böden verstreichen. Sie können den Kranz auch sehr gut einfrieren. Davor sollten Sie ihn am besten schon in Stücke schneiden.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    567kcal
  • Eiweiß
    7g
  • Fett
    41g
  • Kohlenhydrate
    45g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    299,0μg
  • Calcium
    62,8mg
  • Magnesium
    35,8mg
  • Phosphor
    125,0mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Dörthe Meyer

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
16 Stück/Stücke
  • 600 g Butter (weich)
  • 400 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 200 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 500 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 200 g gehackte Mandeln
  • 16 Belegkirschen
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Gugelhupf-Form
  • Handrührgerät
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier
  • Spritzbeutel