rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/burger-mit-pulled-pork/
Burger mit Pulled Pork

Burger mit Pulled Pork

Gesamt: 8 h 20 min
Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde hinzugefügt.
(34)
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Das Fleisch mit Küchenpapier abtupfen. Knoblauch schälen und hacken. Zusammen mit Meersalz und Gewürzen in einen Mörser geben und fein zerdrücken. Das Fleisch mit der Gewürzmischung einreiben, in einen Gefrierbeutel legen und 1 Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.

  2. Das Fleisch aus dem Beutel nehmen. 2 große Bögen Alufolie aufeinanderlegen und das Fleisch darin einpacken.

  3. Das Fleisch auf ein Backblech legen und auf der mittleren Leiste in den Backofen schieben. Den Ofen auf 160 °C (Umluft 140 °C) einstellen, das Fleisch 2 Stunden garen. Anschließend die Hitze auf 100 °C (Umluft 80 °C) reduzieren, das Fleisch weitere 4 Stunden garen.

  4. Für den Coleslaw den Kohl vierteln, die äußeren Blätter und den Strunk abtrennen. Möhren abspülen und schälen und in feine Würfel schneiden. Kohl, Möhren und Zwiebel mit Kümmel und 1/2 TL Salz in einer Schüssel kurz kneten.

  5. Mayonnaise, Joghurt verrühren, mit dem gekneteten Gemüse mischen und mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.

  6. Das Fleisch aus der Folie nehmen und bei schwacher Hitze 1 Stunde bei kleiner Hitze grillen, dabei immer wieder wenden. Das Fleisch abdecken und 15 Minuten ruhen lassen. Inzwischen die Brötchen waagerecht aufschneiden und auf den Innen- und Außenseiten kurz grillen.

  7. Das Fleisch in Stücke zupfen, in eine Schüssel geben und mit der Barbecuesauce mischen. Nacheinander Pulled Pork und etwas Salat auf die untere Brötchenhälfte geben. Die obere Brötchenhälfte drauf legen. Nach Belieben mit Krischtomaten reservieren.

  8. Vorbereitungszeit:1 Tag zum Marinieren, 40 Minuten Garzeit: 6 Stunden im Backofen, 1 Stunde auf dem vorgeheizten Grill.

Sophie
Sophie

Den ausgetretenen Fleischsaft aus der Alufolie in einen Topf geben und etwas einkochen lassen. Nachdem das zerzupfte Fleisch mit der Barbecuesauce vermischt wurde, kann es zusätzlich mit etwas Fleischsaft gewürzt werden.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    936kcal
  • Eiweiß
    52g
  • Fett
    53g
  • Kohlenhydrate
    58g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    2,0μg
  • Vitamin C
    364,0mg
  • Calcium
    610,0mg
  • Magnesium
    120,0mg
  • Eisen
    25,0mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte.

Personen
  • 1 kg Schweinenacken (ohne Knochen)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 0,50 TL grobes Meersalz
  • 0,50 EL Chiliflocken
  • 1 EL Szechuan-Pfeffer
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • 150 ml Barbecue-Sauce
  • 600 g Spitzkohl
  • 150 g Möhren
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Kümmelsamen
  • Salz
  • 50 g Mayonnaise (50 % Fett)
  • 100 g Vollmilchjoghurt
  • Pfeffer, gemahlen
  • 1,50 EL Weißweinessig
  • 4 große Hamburger Brötchen mit Sesam (300g)
  • 1 großer Gefrierbeutel
  • feste Alufolie
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehenZustimmen