rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/birnenkuchen-mandeln-zuckerreduziert/
Birnenkuchen mit Mandeln

Birnenkuchen mit Mandeln

Gesamt: 2 h 5 min
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Haferflocken mit beiden Mehlsorten, gemahlenen Mandeln, Butter, Ei und 2 EL Ahornsirup zu einem glatten Teig verkneten. Den Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten. Den Teig auf dem Boden der Form verteilen und festdrücken. Einen Rand von 2 cm hochziehen. Die Form bis zur Weiterverwendung im Kühlschrank lagern.

  2. 2 Birnen schälen und würfeln. Mit 100 ml Wasser, Zimt und Anis in einem Topf in ca. 20 Minuten weich dünsten. Anisstern entfernen und das gedünstete Obst nicht zu fein pürieren. Es sollte nicht zu flüssig sein. Nach Bedarf noch etwas Wasser unterrühren. Mit 1-2 EL Ahornsirup abschmecken.

  3. Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Die restlichen Birnen schälen und in dünne Scheiben hobeln. Die Form mit dem Boden aus dem Kühlschrank holen. ⅓ der Birnen auf dem Boden verteilen. Darauf die Hälfte des Kompotts verstreichen. Restliche Birnen und Kompott schichten. Auf der obersten Birnenschicht die gehobelten Mandeln verteilen. Für ca. 1 Stunde backen. Hierbei auf die Mandeln achten. Sobald sie zu dunkel werden, den Kuchen mit Alufolie abdecken.

Jana Maiworm
Jana Maiworm
Ökotrophologin

Den Ahornsirup im Teig können Sie auch durch Dattelmus ersetzen. Legen Sie hierfür 3-4 Datteln für 30 Minuten in warmes Wasser. Jetzt nur noch das Wasser abgießen und die Datteln pürieren.

Jana Maiworm
Ökotrophologin

Ich lasse mich auf Blogs, in Zeitschriften und gerne auch außerhalb vom Büro, z. B. auf Street Food Märkten, von den neuesten Food-Trends inspirieren und entwickle daraus für REWE Deine Küche coole, spannende Rezepte und Ernährungsthemen. Wie die Idee später als fertig gekochtes Gericht auf dem Foto aussieht, ist immer wieder toll zu sehen!

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind:
Avocado, Bananen und Hummus. Bananen außerdem auch immer in der eingefrorenen Variante, denn nichts geht über selbstgemachtes Bananeneis!

Mein Lieblingsgericht von Mama, das ich immernoch nachkoche:
Nudeln mit Tomatensoße und dem für mich gewissen Etwas: eine ordentliche Portion Apfelmus. Klingt komisch, schmeckt aber wirklich lecker - auch heute noch.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    284kcal
  • Eiweiß
    7g
  • Fett
    17g
  • Kohlenhydrate
    30g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    68,8μg
  • Calcium
    31,9mg
  • Magnesium
    60,5mg
  • Vitamin C
    3,9mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Stück/Stücke
  • 100 g Haferflocken
  • 60 g Dinkelvollkornmehl
  • 60 g Dinkelmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 90 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 3,50 EL Ahornsirup
  • 10 Birnen
  • 100 ml Wasser
  • 2 TL Zimt
  • 1 Sternanis
  • 100 g gehobelte Mandeln
Gespeichert auf der Einkaufsliste