rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/bier-frikadellen-burger-pilz-zwiebel-geroestl/
Bier-Frikadellen-Burger mit Pilz-Zwiebel-Geröstl

Bier-Frikadellen-Burger mit Pilz-Zwiebel-Geröstl

Gesamt: 40 min
Zubereitung: 20 min
Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde hinzugefügt.
(6)
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Der herzhafte Bier-Frikadellen-Burger mit Zwiebeln und Pilzen ist die richtige Stärkung für alle, die es deftig mögen.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Bier-Frikadellen-Burger mit Pilz-Zwiebel-Geröstl

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Das Laugenbrötchen mit etwas dunklen Bier übergießen und einweichen lassen. Eine rote Zwiebel schälen und würfeln.

  2. Hackfleisch, ausgedrücktes Laugenbrötchen, Ei, die gewürfelte Zwiebel und 1 TL Senf verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Abgedeckt an einem gekühlten Ort durchziehen lassen.

  3. Übrige Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, Ringe halbieren. Pilze putzen und grob zerkleinern.

  4. Zwiebeln und Pilze mit etwas Butter anbraten und mit dem restlichen Bier ablöschen. Bei mittlerer Hitze reduzieren lassen und mit Pfeffer und Salz würzen.

  5. Aus der Hackmasse 4 Frikadellen in Größe der Brötchen formen, dabei in die Mitte etwas Käse füllen. In einer Pfanne mit etwas Öl braten.

  6. Die Brötchen aufschneiden, mit einer Frikadelle und dem Pilz-Zwiebel-Bier-Geröstl belegen.

  7. Wer mag, kann die Burger noch mit etwas Petersilie abrunden.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Wenn Sie die Frikadellen lieber etwas kleiner mögen, formen Sie einfach mehr Buletten aus der Masse und snacken die übrigen später oder am nächsten Tag.

Essen Kinder mit, einfach Malzbier statt dunklem Bier verwenden.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    683kcal
  • Eiweiß
    41g
  • Fett
    30g
  • Kohlenhydrate
    60g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    475,0μg
  • Calcium
    327,0mg
  • Magnesium
    138,0mg
  • Phosphor
    785,0mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Portionen
  • 1 Laugenbrötchen
  • 330 ml dunkles Bier (malzig)
  • 3 rote Zwiebeln
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf (z. B. à l´Ancienne)
  • 1 TL Salz
  • 0,50 TL Pfeffer
  • 400 g Pilze (z. B. Champignons und/oder Pfifferlinge)
  • 1 EL Butter
  • 80 g würziger Käse (z. B. Appenzeller, Vheddar oder alter Gouda)
  • Öl zum Braten
  • 4 dunkle, rustikale Brötchen (oder Laugenbrötchen)
  • Petersilie (optional)
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehenZustimmen