rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/bibimbap/
Bibimbap

Bibimbap

Gesamt: 45 min
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. 4 Schüsseln im Backofen bei 60° für mindestens 20 Minuten vorwärmen. Währenddessen den Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Den Spinat gründlich waschen und abtropfen lassen. Die Möhren schälen und in feine Streifen schneiden. Die Gurke in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zwiebel schälen, quer halbieren und in Scheiben schneiden. Sojasprossen waschen. Koriander waschen und grob hacken.

  2. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch mit der Gurke darin 2-3 Minuten anbraten. Mit Reisessig ablöschen, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Den Spinat in der noch heißen Pfanne zusammenfallen lassen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Spinat aus der Pfanne nehmen und die Sojasprossen in 1 EL Öl kurz anbraten. Sprossen aus der Pfanne nehmen und in 1 EL Öl das Hackfleisch krümelig braten. Sojasoße und braunen Zucker hinzugeben und verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Eier in einer Pfanne zu Spiegeleiern braten. Das Eigelb sollte noch weich sein.

  3. Vorbereitetes Gemüse, Kimchi und Fleisch in den warmen Schüsseln anrichten und mit Sesam und Koriander bestreuen. Je ein Spiegelei darauflegen und servieren.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Servieren Sie das Bibimbap doch mit einer selbstgemachten Chilisoße. Dafür einfach 2 EL Chilipaste, 100 ml Apfelsaft, 1 TL brauner Zucker, 3 EL Sesamöl und 1 gehackte Knoblauchzehe in einem kleinen Topf ca. 5 Minuten einköcheln lassen.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    668kcal
  • Eiweiß
    38g
  • Fett
    32g
  • Kohlenhydrate
    60g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    1.840,0μg
  • Vitamin C
    50,5mg
  • Calcium
    199,0mg
  • Zink
    8,1mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Portionen
  • 200 g Sushi Reis
  • 200 g frischer junger Spinat
  • 2 Möhren
  • 0,50 Gurke
  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Sojasprossen
  • 0,50 Bund Koriander
  • 2 EL Sesam
  • 3 EL Erdnussöl
  • 1 EL Reisessig
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 2 EL koreanische Sojasoße
  • 1 EL brauner Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Kimchi
Gespeichert auf der Einkaufsliste