rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/adzuki-bohnensuppe-asia-style/
Adzuki-Bohnensuppe Asia-Style

Adzuki-Bohnensuppe Asia-Style

Gesamt: 13 h 0 min
Zubereitung: 60 min
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

  1. Zutaten
    100 g Adzukibohnen

    Adzukibohnen über Nacht in Wasser einweichen.

  2. Zutaten
    2 Stange(n) Porree  • 2 Möhren  • 0,50 kleiner Spitzkohl  • 1 Chilischote  • 2 Zehe(n) Knoblauch  • 1 Stück Ingwer

    Bohnen ca. 45 Minuten weich kochen. Porree halbieren, putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Möhren schälen und in feine Streifen schneiden. Kohl putzen, in feine Streifen schneiden und waschen. Chili waschen, entkernen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln.

  3. Zutaten
    2 EL Kokosöl  • 2 EL Currypaste  • 1 Dose(n) Kokosmilch  • 600 ml Gemüsebrühe  • 1 Dose(n) Kidneybohnen  • Sojasoße  • 1 Limette

    Öl in einem großen Topf erhitzen. Chili, Knoblauch und Ingwer darin anschwitzen. Currypaste zugeben und ebenfalls anschwitzen. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen, ca. 5 Minuten köcheln lassen. Adzuki- und Kidneybohnen abgießen. Bohnen und vorbereitetes Gemüse in die Suppe geben und ca. 5 Minuten mitköcheln lassen. Mit Sojasoße und Limettensaft abschmecken.

  4. Zutaten
    1 Bund Koriander  • 100 g Cashewkerne

    Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Cashewkerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Suppe mit Koriander und Cashewkernen bestreut servieren.

Jana Maiworm
Jana Maiworm
Ökotrophologin

Wer spontan Lust auf die Bohnensuppe bekommt, kann die Adzukibohnen ebenfalls aus der Dose verwenden und sich dadurch die Einweichzeit sparen.

Jana Maiworm
Ökotrophologin

Ich lasse mich auf Blogs, in Zeitschriften und gerne auch außerhalb vom Büro, z. B. auf Street Food Märkten, von den neuesten Food-Trends inspirieren und entwickle daraus für REWE coole, spannende Rezepte und Ernährungsthemen. Wie die Idee später als fertig gekochtes Gericht auf dem Foto aussieht, ist immer wieder toll zu sehen!

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind:
Avocado, Bananen und Hummus. Bananen außerdem auch immer in der eingefrorenen Variante, denn nichts geht über selbstgemachtes Bananeneis!

Mein Lieblingsgericht von Mama, das ich immernoch nachkoche:
Nudeln mit Tomatensoße und dem für mich gewissen Etwas: eine ordentliche Portion Apfelmus. Klingt komisch, schmeckt aber wirklich lecker - auch heute noch.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    657kcal30%
  • Eiweiß
    23g42%
  • Fett
    41g54%
  • Kohlenhydrate
    55g18%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin B1
    499,0mg41583%
  • Vitamin C
    79,1mg79%
  • Vitamin K
    49,0μg75%
  • Eisen
    5,9mg42%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Jana Maiworm

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
4 Portionen
  • 100 g Adzukibohnen
  • 2 Stange(n) Porree
  • 2 Möhren
  • 0,50 kleiner Spitzkohl
  • 1 Chilischote
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Currypaste
  • 1 Dose(n) Kokosmilch
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose(n) Kidneybohnen
  • Sojasoße
  • 1 Limette
  • 1 Bund Koriander
  • 100 g Cashewkerne
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste