• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Skordalia

0 Bewertungen
Skordalia

Gesamtzeit35 Minuten

Zubereitung25 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Gauge Wheel

ErnährWert

6 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

  • Kartoffelstampfer

Zubereitung

  • Zutaten
    • 850 g Kartoffeln (mehligkochend)
    • Salz

    Die Kartoffeln schälen, waschen, in Würfel schneiden und in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten weich kochen.

  • Zutaten
    • 6 Zehe(n) Knoblauch
    • 50 g Walnüsse
    • 20 g Petersilie (frisch)

    Währenddessen Knoblauch schälen und fein hacken. Die Walnüsse mittelfein hacken. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken.

  • Zutaten
    • 1 EL Butter

    Die Butter in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur schmelzen. Knoblauch, Walnüsse und die Hälfte der Petersilie darin 1–2 Minuten andünsten, dann vom Herd nehmen.

  • Du brauchst
    • Kartoffelstampfer
    Zutaten
    • 100 ml Olivenöl (extra nativ)
    • 2 EL Zitronensaft
    • 1 TL Honig (flüssig)

    Die Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen. In einer Schüssel mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, dann das Olivenöl unterrühren. Die Knoblauch-Walnuss-Mischung, Zitronensaft und Honig ebenfalls unterrühren.

  • Zutaten
    • Petersilie zum Garnieren

    Die Skordalia in eine Schüssel füllen und mit Petersilie garniert direkt servieren. Noch besser schmeckt sie aber, wenn sie einige Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchziehen konnte. Dazu schmeckt Fladenbrot.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie324 kcal15 %
Kohlenhydrate26.6 g9 %
Fett22.5 g30 %
Eiweiß4.43 g8 %
Ballaststoffe2.34 g8 %
Vitamin E4.2 mg35 %
Vitamin C34.9 mg35 %
Kalium627 mg31 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Dieser aromatische Gruß aus der griechischen Küche war ursprünglich ein Arme-Leute-Essen, das man anstelle von Kartoffeln aus altem Weißbrot gemacht hat. 
Es lohnt sich, wirklich gutes Olivenöl für diesen Kartoffel-Knoblauch-Dip zu verwenden.

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion