rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/knusprige-zimt-kloesse/
Knusprige Zimt-Klöße mit Apfel-Zwetschgen-Kompott

Knusprige Zimt-Klöße mit Apfel-Zwetschgen-Kompott

Gesamt: 80 min
Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde hinzugefügt.
(4)
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Knusprige Zimt-Klöße mit Apfel-Zwetschgen-Kompott

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Für das Kompott die Äpfel schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Die Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln. Das Obst dann in einen Topf geben, mit dem Apfelsaft aufgießen und mit Zucker und Zimt bestreuen. Umrühren, dann einmal aufkochen lassen und ca. 10 Minuten bei offenem Deckel köcheln/ einkochen lassen. Beiseite stellen.

  2. Die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln, dann in reichlich Salzwasser geben und weich kochen. Das Wasser abschütten und die Kartoffeln durch eine Presse in eine große Schüssel drücken (wer keine Presse hat, kann die Kartoffeln auch stampfen – es dürfen aber keine Stücke mehr übrig bleiben!).

  3. Die Kartoffelmasse nun etwas abkühlen lassen, bis sie nur noch handwarm ist. Dann das Kartoffelmehl sowie das Ei und die Prise Salz dazu geben und alles mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig muss weich sein und sich gut formen lassen und er darf nicht mehr an den Händen kleben (klebt er, noch etwas Kartoffelmehl zugeben). Achtung: Nicht zu lange kneten, sonst haben die Klöße später eine gummiartige Konsistenz!

  4. Den Teig zu einer dicken Rolle rollen, dann 4-6 gleichmäßig dicke Scheiben abschneiden. Die Scheiben in den Händen zu 4-6 Klößen formen.

  5. Mit den Daumen die Klöße etwas aufspalten, eine Mulde in eine der Hälften drücken und mit etwas Apfel-Zwetschgen-Kompott füllen. Den Kloßteig dann wieder zusammen drücken und durch rollen und formen wieder fest verschließen. Die fertig gefüllten Klöße 10 Minuten ruhen lassen.

  6. In der Zwischenzeit einen großen Topf mit Wasser erhitzen und zum Kochen bringen. Auf kleine Stufe zurückschalten, sodass das Wasser nur noch siedet. Die Klöße dann vorsichtig in das Wasser geben und ohne Deckel garen lassen. Wenn sie an die Oberfläche kommen, weitere fünf Minuten ziehen lassen, dann mit einer Schaumkelle rausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  7. Das Frittier-Öl in einem weiteren großen Topf erhitzen. Die noch heißen, feuchten Klöße in dem Paniermehl wälzen, dieses leicht andrücken, dann die Knödel in das heiße Öl geben und knusprig braun frittieren.

  8. Zucker und Zimt vermischen, die heißen Klöße darin wälzen. Das übrige Kompott auf 4-6 kleinen Tellern oder Schälchen verteilen und je einen Kloß darauf positionieren. Heiß servieren.

Sophie
Sophie

Zwetschgen haben im Spätsommer und Frühherbst Saison. Die Früchte lassen sich aber auch hervorragend einfrieren und können dann ganzjährig verarbeitet werden.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Schlagwörter


Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    400kcal
  • Eiweiß
    10g
  • Fett
    25g
  • Kohlenhydrate
    52g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Folat
    87,8µg
  • Vitamin C
    45,3mg
  • Magnesium
    93,5mg
  • Eisen
    3,0mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Personen
  • Für die Klöße:
  • 1 kg Kartoffeln
  • 250 g Kartoffelmehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise(n) Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • grobes Paniermehl
  • Öl zum Frittieren
  • Für das Kompott:
  • 400 g Zwetschgen
  • 150 g Äpfel
  • 150 ml Apfelsaft
  • 2 EL Zucker
  • 0,50 TL Zimt
Gespeichert auf der Einkaufsliste