• rewe.de
  • Jobs bei REWE
REWE Dein Markt

Johannisbeerkuchen mit Baiser

Folgende Tags gehören zu dem Rezept
11 Bewertungen
Gesamtzeit1:45 Stunden
Zubereitung40 Minuten
SchwierigkeitMittel
ErnährWert
Zu meinen Rezepten

Zutaten

für 12 Stücke
12 Stücke

Gewählte Zutaten:

Zutaten bestellen bei REWE

Utensilien

  • Handmixer
  • Springform 26 cm
  • Spritzbeutel
  • Spritztülle(n)

Zubereitung

    • Handmixer
    • 1 Ei
    • 250 g Mehl
    • 80 g Zucker
    • 175 g Butter (kalt)
    • 1 Prise(n) Salz

    1 Ei trennen, das Eiweiß beiseitestellen. Mehl mit 80 g Zucker, Butter, Eigelb und Salz zu einem glatten Teig kneten. 30 Minuten kalt stellen.

    • 500 g Johannisbeeren (rot)

    Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Johannisbeeren vorsichtig waschen, trocken tupfen und am besten mit einer Gabel von den Stielen abziehen.

    • Springform 26 cm
    • Mehl für die Arbeitsfläche
    • Fett für die Form

    Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, in eine gefettete Springform (26 cm) geben und einen Rand hochziehen. Leicht andrücken.

    • 2 Eier
    • 120 g Zucker
    • 1 Prise(n) Salz

    2 Eier trennen. Die beiden Eiweiß mit dem beiseitegestellten Eiweiß, 120 g Zucker und 1 Prise Salz über einem heißen Wasserbad steif schlagen. Masse halbieren und die Johannisbeeren vorsichtig unter die eine Hälfte heben. Johannisbeer-Baiser-Masse auf dem Mürbeteigboden verteilen und ca. 20 Minuten backen.

    • Spritzbeutel
    • Spritztülle(n)

    Kuchen aus dem Ofen nehmen und den restlichen Baiser wolkenartig darauf verteilen, nach Belieben ein paar Spitzen hochziehen. Johannisbeer-Baiser-Kuchen weitere 25 Minuten backen, ggf. abdecken, falls der Kuchen zu dunkel wird.

Nährwerte pro Portion

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.
NährstoffTagesanteil
Energie285 kcal13 %
Kohlenhydrate36.1 g12 %
Fett13.8 g18 %
Eiweiß4.4 g8 %

Tipp

Das Eigelb, das für den Johannisbeerkuchen mit Baiser nicht benötigt wird, kann für Spaghetti Carbonara, Crème brûlée oder Plätzchen genutzt werden.

Ökotrophologin

Diane Buckstegge

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.