• rewe.de
  • Jobs bei REWE
REWE Dein Markt

Injera mit Wot - Äthiopisches Fladenbrot mit Linseneintopf

Folgende Tags gehören zu dem Rezept
182 Bewertungen
Gesamtzeit8:30 Stunden
Zubereitung1:15 Stunden
SchwierigkeitEinfach
ErnährWert
Zu meinen Rezepten

Zutaten

für 4 Portionen
4 Portionen

Gewählte Zutaten:

Zutaten bestellen bei REWE

Zubereitung

    • 1 Würfel Hefe
    • 700 ml lauwarmes Wasser
    • 500 g Teffmehl

    Für das Fladenbrot: Hefewürfel in 700 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl in eine Schüssel geben und das Hefewasser zugeben. Alles gut durchrühren und den Teig mindestens 6-8 Stunden ruhen lassen.

    • 2 Zwiebeln
    • 3 Knoblauchzehen
    • 2 cm Ingwer
    • 2 Möhren
    • 150 g Tomaten
    • 2 EL Öl
    • 2 EL Tomatenmark
    • 1.5 EL Berbere Gewürz
    • 750 ml Gemüsebrühe
    • 250 g rote Linsen

    Für den Eintopf: Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Möhren schälen und fein würfeln. Tomaten waschen, den Strunk entfernen und ebenfalls würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer andünsten. Anschließend Tomaten, Möhren, Tomatenmark und Berbere Gewürz zugeben und durchrühren. Dann Gemüsebrühe und Linsen zugeben und 30 bis 40 Minuten köcheln lassen.

    • 0.5 TL Salz

    Währenddessen eine beschichtete Pfanne ohne Fett erhitzen, eine Prise Salz hinein streuen und einen Schöpflöffel Teig hinein geben. Pfanne solange hin und her schwenken, bis sich der Teig verteilt hat und Blasen wirft. Deckel auflegen und den Teig goldbraun ausbacken. Injera mit Wot servieren.

Nährwerte pro Portion

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.
NährstoffTagesanteil
Energie757 kcal34 %
Kohlenhydrate148.9 g50 %
Fett8.5 g11 %
Eiweiß27.4 g50 %
Ballaststoffe13.6 g45 %
Folat548.3 µg137 %
Calcium152 mg15 %
Magnesium312.5 mg83 %

Tipp

Traditionelle Injera werden nur aus Teffmehl und Wasser zubereitet. Der Teig muss dann – wie ein klassischer Sauerteig – einige Tage gären. Schneller geht es, wenn man Hefe verwendet. Das Fladenbrot passt besonders gut zu afrikanischen Eintöpfen.

Food-Redakteurin

Dörthe Meyer

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.