REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/hefeschnecken-himbeeren/
Hefeschnecken mit Himbeeren

Hefeschnecken mit Himbeeren

Gesamt: 2 h 40 min
Zubereitung: 20 min
Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde hinzugefügt.
(0)
Mittel

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert

  1. Himbeeren auftauen lassen.

  2. Milch auf dem Herd oder in der Mikrowelle lauwarm erwärmen, 150 g Butter unterrühren und vom Herd nehmen. Den Hefewürfel mit einer Prise Zucker hinein bröseln und darin auflösen.

  3. Sie benötigen
    Handrührgerät •Geschirrhandtuch

    Mehl, Zucker und Salz in einer Rührschüssel vermischen und das Ei mit der Hefemilch dazugeben. Mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig kneten. Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Der Teig soll sich verdoppeln.

  4. Sie benötigen
    Nudelholz

    Teig nochmals kurz durchkneten und ca. 30 x 40 cm groß ausrollen. Restliche Butter in der Mikrowelle schmelzen und den Teig damit bestreichen. Schokolade hacken. Anschließend die Himbeeren leicht ausdrücken und auf dem Teig verteilen. Mit Rohrzucker und weißen Schokostückchen bestreuen. Teig von der langen Seite aus aufrollen und in 12 gleichgroße Stücke schneiden.

  5. Sie benötigen
    Muffinblech

    Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit etwas Öl einfetten und je eine Schnecke in jede Vertiefung legen. Mit gehackten Mandeln bestreuen und für ca. 30 Minuten goldbraun backen. Ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter setzen.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Wer es gerne extra süß mag, kann die Hefeschnecken zusätzlich mit Zuckerguss besprenkeln. Dazu einfach 100 g Puderzucker mit 3 TL Wasser vermischen und mit einer Gabel den Zuckerguss über die Schnecken sprenkeln.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    302kcal14%
  • Eiweiß
    6g11%
  • Fett
    14g18%
  • Kohlenhydrate
    37g12%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Magnesium
    24.1mg6%
  • Vitamin C
    5.19mg5%
  • Phosphor
    87.3mg12%
  • Calcium
    44.4mg4%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte.

Portionen
  • 300 g TK Himbeeren
  • 250 ml Vollmilch
  • 170 g Butter
  • 21 g frische Hefe (1/2 Würfel)
  • 100 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Ei
  • 50 g weiße Schokolade
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 EL Rapsöl
  • 50 g gehackte Mandeln
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Handrührgerät
  • Geschirrhandtuch
  • Nudelholz
  • Muffinblech

Weitere interessante Inhalte


RDK Promotion Large

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehenZustimmen