https://www.rewe.de/rezepte/beyti/
Beyti

Beyti

Gesamt: 35 min
Zubereitung: 15 min
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

  1. Zutaten
    1 Zwiebel  • 2 Zehe(n) Knoblauch  • 0,50 Bund Petersilie

    Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

  2. Zutaten
    3 EL Öl  • 500 g Hackfleisch vom Rind  • Salz  • Pfeffer  • 0,50 TL Kreuzkümmel

    Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Dann das Hackfleisch hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Die Petersilie untermengen und die Pfanne von der Hitze nehmen.

  3. Zutaten
    1 Ei  • 2 EL Milch  • 4 Weizentortillas

    Ei und Milch verquirlen und die Weizentortillas damit bestreichen. Im unteren Drittel streifenförmig ¼ des Hackfleischs verteilen und das ganze aufrollen. Rolle in 4-5 Teile schneiden und diese mit der Ei-Mischung bestreichen. Mit den weiteren Tortillas genauso verfahren. Rollen auf ein Backblech legen und 15-20 Minuten goldbraun backen.

  4. Zutaten
    1 Zweig(e) Minze  • 300 g griechischer Joghurt

    Währenddessen Minze waschen, fein hacken und mit dem griechischen Joghurt verrühren.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Eigentlich bereitet man Beyti mit Lavasch – einem dünnen Fladenbrot zu. Schneller geht’s in unserer Variante mit Weizentortillas. Wer es gerne scharf mag, kann noch 1 TL Chiliflocken zum Hackfleisch geben.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    612kcal28%
  • Eiweiß
    43g78%
  • Fett
    37g49%
  • Kohlenhydrate
    28g9%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    189,0μg24%
  • Vitamin B2
    579,0mg48250%
  • Chlorid
    541,0mg65%
  • Eisen
    4,9mg35%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Dörthe Meyer

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
4 Portionen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • 0,50 Bund Petersilie
  • 3 EL Öl
  • 500 g Hackfleisch vom Rind
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0,50 TL Kreuzkümmel
  • 4 Weizentortillas
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch
  • 1 Zweig(e) Minze
  • 300 g griechischer Joghurt
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste