• rewe.de
  • Jobs bei REWE
https://www.rewe.de/kuechenlexikon/aprikotieren/
Holz Dunkelbraun Rdk Kv

Aprikotieren

Der Begriff Aprikotieren ist eine Küchentechnik aus der Pâtisserie. Erfahre hier, in welchen Rezepten sie zum Einsatz kommt und wie sie funktioniert.

Was bedeutet Aprikotieren?

Unter Aprikotieren versteht man in Rezepten das Bestreichen von Torten, Kuchen oder Gebäck mit Aprikosenkonfitüre oder -gelee. Die Aprikotur, wie die fertige Schicht genannt wird, sorgt bei Kuchen für einen feinen Glanz und gibt ein leckeres Aroma.

Warum aprikotiert man Kuchen & Torten?

Die Aprikotur wird in Rezepten als Trennschicht zwischen Teig und Glasur verwendet. Dadurch bleiben Kuchen und Torten länger frisch, verleihen einen schönen Glanz und schmecken lecker. Die Glasur kann so nicht in den Teig eindringen und bleibt schön fest. Deshalb wird eine Aprikotur häufig als Grundlage für Fondant oder Ganache verwendet.

Weiteres Plus: Durch das Aprikotieren bleiben Streuzutaten, wie etwa Puderzucker oder gehackte Haselnüsse, besser haften.

Wie aprikotiert man?

Aprikotieren gelingt ganz einfach. So geht's:

  • Die Konfitüre mit einem Pürierstab ganz fein zerkleinern. Alternativ kann man die Konfitüre auch durch ein Sieb streichen und passieren. Wenn man Gelee verwendet, ist dieser Schritt nicht notwendig.
  • Als Nächstes die Konfitüre oder das Gelee in einem kleinen Topf mit einem Spritzer Zitronensaft oder Wasser unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen. Nun kann die Konfitüre auf Kuchen und Torten mithilfe eines Pinsels verteilt werden.
  • Die Konfitüre muss beim Auftragen wirklich noch heiß sein, da sie sich sonst nicht richtig verteilen lässt.
  • Die Konfitüre oder das Gelee muss dickflüssig sein, damit sie die Glasur trägt. Ist die Aprikotur wässrig, können sich Flecken auf dem Kuchen bilden

Eine Torte, die immer aprikotiert wird, ist die Sachertorte. Hier wird die Konfitüre bei der Zubereitung entweder zwischen die zwei Schichten Kuchen aufgetragen oder unter die Schokoladenglasur.

Konfitüre oder Gelee: was eignet sich besser?

Prinzipiell eignen sich zum Aprikotieren sowohl passierte Konfitüre als auch Gelee.

Was kann man anstatt Aprikosenkonfitüre nehmen?

Es können auch andere Konfitüren, wie Quitten- oder Apfelgelee, Orangen-Marmelade oder Ananaskonfitüre verwendet werden. Je nach Geschmack, was dazu passt. Zu einem Apfelkuchen schmeckt zum Beispiel auch Apfelgelee.

Beliebte Rezepte:

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.