rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/grillen/die-perfekte-grillwurst/
10 Dinge, die Sie beim Grillen meiden sollten

Tipps für die perfekte Grillwurst

Klein oder groß, gerollt, mit Käse gefüllt oder aus Tofu – Würstchen sind der Klassiker auf dem Grill und schmecken Kindern wie Erwachsenen gleichermaßen. Mit diesen einfachen Tipps wird aus der Bratwurst die perfekte Grillwurst!

Würstchen kaufen – welche Wurstsorten eignen sich am besten?

Bestens geeignet zum Grillen sind rohe, grobe Bratwürste direkt vom Metzger. Im Gegensatz zu feinen Bratwürstchen platzen grobe Würste nicht so schnell auf. Auch vorgekochte Bratwürstchen (Brühwürste) wie die Nürnberger oder die Thüringer Rostbratwurst machen auf dem Grill eine gute Figur. Vegetarier und Veganer können Bratwürstchen aus Tofu, Weizeneiweiß oder Grünkern auf den Rost legen. Für einen intensiveren Geschmack empfiehlt es sich, die fleischlosen Würstchen vor dem Grillen zu marinieren.

Nicht auf den Grill gehören Würstchen wie Wiener Würstchen, Bockwürstchen oder die Krakauer Wurst: Diese Wurstsorten enthalten Pökelsalze, die sich auf dem Grill in krebserregende Nitrosamine umwandeln können.

Vor dem Grillen

Damit die Würstchen auf dem Rost nicht aufplatzen, sollten Sie die Haut vor dem Grillen einschneiden. Erst, wenn die Kohle komplett durchgeglüht und eine schöne Glut entstanden ist, darf die Wurst auf den Grill. Damit das Fett beim Garen nicht in die Glut tropft, empfiehlt es sich, die Würstchen es in eine Grillschale zu legen.

Auf dem Rost

Zuerst platzieren Sie die Grillwurst in die Mitte des Rostes, denn dort ist die Hitze am größten und das Würstchen kann von allen Seiten gleichmäßig garen. Nach wenigen Minuten kann es an den Rand gelegt – dort sollten Sie es regelmäßig drehen. Wenn die Grillwurst eine schöne, knusprig braune Farbe bekommen hat, ist sie fertig. Das geht schneller als viele denken, denn Grillwürstchen benötigen nicht länger als fünf Minuten.

 

Unsere besten Bratwurst-Rezepte