rewe.de
https://www.rewe.de/videos/kuerbis-pommes-erbsen-dip/
Kürbis-Pommes mit Erbsen-Dip

Kürbis-Pommes mit Erbsen-Dip

Gesamt: 35 min
Zubereitung: 15 min
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Erbsen aus dem Gefrierschrank nehmen.

  2. Kürbis waschen, halbieren, Fruchtfleisch und Kerne mit einem Löffel herausnehmen. Kürbis in pommesdicke Stäbchen schneiden und in eine Schüssel geben. 3 EL Rapsöl mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver verrühren und über die Kürbispommes geben. Alles gut miteinander vermischen.

  3. Du brauchst
    Backpapier

    Backblech mit Backpapier auslegen, Kürbis-Pommes darauf verteilen und ca. 10 Minuten backen.

  4. Du brauchst
    Zitruspresse •Pürierstab

    Für den Dip: Zitrone halbieren, eine Hälfte auspressen. Erbsen pürieren und mit 1 EL Zitronensaft, Joghurt, Quark und 1 EL Rapsöl vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  5. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, hacken und über die Kürbis-Pommes geben.

Anja Corvin
Anja Corvin
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Für die süße Variante die Pommes einfach statt mit Salz, Pfeffer und Paprika nach dem Backen mit Zucker und Zimt bestreuen.

Anja Corvin
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht: Denn Foodtrends zu entdecken und neue Rezepte auszuprobieren ist meine Leidenschaft. Bei REWE darf ich genau das machen. Die kulinarischen Erfahrungen schreibe ich dann in Beiträgen und Ernährungswelten auf.

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind: Parmesan, Milch und Eier. Milch für den Cappuccino morgens. Eier, weil man sie fast immer braucht, vor allem, wenn sie nicht da sind. Und Parmesan schmeckt einfach immer und überall: ob über Pasta, im Salat, in der Füllung für Zucchini oder einfach pur. Und außerhalb des Kühlschranks gibt’s bei mir immer frische und getrocknete Tomaten, Nudeln und Knoblauch.

Nach Urlaub schmecken: gegrillte Gambas, Tapas und frisches Olivenöl mit Salz und knusprigem Weißbrot.

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    302kcal14%
  • Eiweiß
    18g32%
  • Fett
    17g23%
  • Kohlenhydrate
    15g5%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin C
    30,7mg31%
  • Vitamin E
    4,3mg36%
  • Chlorid
    222,0mg27%
  • Kalium
    780,0mg39%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Anja Corvin

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
4 Portionen
  • 100 g junge Erbsen, tiefgefroren
  • 1 kg Hokkaido-Kürbis
  • 4 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika edelsüß
  • 0,50 Zitrone
  • 100 g Joghurt 3,8 %
  • 250 g Quark Magerstufe
  • 50 g Kürbiskerne
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Backpapier
  • Zitruspresse
  • Pürierstab