REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Wiener Kalbsschnitzel mit Gurkensalat

Wiener Kalbsschnitzel mit Gurkensalat

Gesamtzeit40 Minuten

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 4 Portionen

4 Portionen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Frischhaltefolie
    • Fleischklopfer

    Schnitzel zwischen Frischhaltefolie platt klopfen (mit einem platten Schnitzelklopfer nicht mit dem zackigen, alternativ kann man einen kleinen Topf nehmen) bis es etwa Tellergröße hat. Das Fleisch sollte etwa 5 mm dick sein.

  • Du brauchst
    • Sparschäler

    Gurken schälen, in dünne Scheiben schneiden, mit Salz und Zucker würzen und leicht durchkneten. Dill von den groben Stielen abzupfen und hacken. Nun die Gurken etwas abgießen und mit beiden Händen ausdrücken. Essig sowie Sahne unterrühren. Dill ebenfalls dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

  • Die Schnitzel von jeder Seite mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Eier aufschlagen und verquirlen. Mehl, verquirlte Eier und Semmelbrösel nebeneinander in tiefen Tellern aufstellen. Die 4 Schnitzel erst durch Mehl (überschüssiges Mehl abklopfen), dann durch die Eier und am Schluss durch die Semmelbrösel ziehen. Dabei die Brösel nicht andrücken.

  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Es muss so viel sein, dass die Schnitzel darin schwimmen. Die Pfanne beim Braten ständig rütteln, damit Fett über die Schnitzel läuft. Ist die Pfanne nicht groß genug für vier Schnitzel, lieber nacheinander braten. Mit einer Zange wenden, damit die Schnitzel eine gleichmäßige Bräunung bekommen.

  • Zitrone in Spalten schneiden. Schnitzel mit Gurkensalat und Zitronenspalten servieren.

Wiener Schnitzel ist das wohl bekannteste Gericht aus Österreich. Traditionell wird es aus Kalbsfleisch zubereitet, erst dann ist es ein echtes “Wiener Schnitzel”. Aus Schweinefleisch zubereitet ist es ein “Schnitzel nach Wiener Art”.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie884 kcal40 %
Eiweiß46.4 g84 %
Fett52.4 g70 %
Kohlenhydrate54.3 g18 %
Natrium1160 mg211 %
Kalium974 mg49 %
Chlorid1790 mg216 %
Calcium120 mg12 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Am besten eignet sich mageres Fleisch aus der Keule, aus der Kalbsnuss oder vom Kalbsrücken, die edelste Variante.

Köchin & Food-Stylistin
Susanne Schanz

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen