REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Tafelspitz mit Rahmspinat, Bratkartoffeln und Apfelmeerrettich

Tafelspitz mit Rahmspinat, Bratkartoffeln und Apfelmeerrettich

Gesamtzeit2:20 Stunden

Zubereitung1:20 Stunde

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 4 Portionen

4 Portionen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • 1 ungeschälte Zwiebel halbieren und in der Pfanne in 1 TL Öl leicht bräunen. Markknochen und Fleisch gut waschen. Gebratene Zwiebel, Lorbeerblatt und Pfefferkörner in einen großen Topf geben. Mit 2 l Wasser aufgießen und zum Kochen bringen.

  • Tafelspitz im Ganzen hineinlegen und ca. 2 Stunden auf mittlerer Hitze kochen lassen. Dabei den Schaum immer wieder abschöpfen. Suppengrün und Petersilienwurzel waschen, putzen, in grobe Stücke schneiden und in einem separaten Topf etwa 20 Minuten gar kochen.

  • Du brauchst
    • Sparschäler
    • Zitruspresse
    • Küchenreibe

    In der Zwischenzeit den Spinat auftauen lassen. Die Kartoffeln waschen, schälen und ca. 20 Minuten gar kochen. Zitrone auspressen. Äpfel schälen, entkernen, fein reiben und sofort mit Zitronensaft verrühren. Meerrettich ebenfalls reiben und untermischen. Spinat warm halten. Kartoffeln in Scheiben schneiden. In restlichem Öl und der Butter goldgelb anbraten.

  • Währenddessen Fleisch aus der Suppe nehmen. Abseihen, dabei Gemüse aufbewahren. Suppe abschmecken und die Markknochen darin 5 Minuten kochen lassen. Dann herausnehmen.

  • Fleisch gegen den Faserlauf in Scheiben schneiden. Mit etwas von dem Gemüse, mit den Bratkartoffeln, dem Rahmspinat und dem Apfelmeerrettich servieren.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie1057 kcal48 %
Eiweiß107 g195 %
Fett49.5 g66 %
Kohlenhydrate39.7 g13 %
Vitamin C115 mg115 %
Vitamin E6.07 mg51 %
Kalium3220 mg161 %
Magnesium249 mg66 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Wundern Sie sich nicht, dass das Suppengemüse nicht zusammen mit dem Fleisch gekocht wird. Auf diese Weise behält der Tafelspitz seinen Eigengeschmack und nimmt kein Aroma von Karotte, Sellerie, Petersilienwurzel und Lauch an.

Köchin & Food-Stylistin
Susanne Schanz

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen