REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Süße Kürbis-Knoten

Süße Kürbis-Knoten

Gesamtzeit2:40 Stunden

Zubereitung25 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 10 Portionen

10 Portionen
Gewählte Zutaten:

Utensilien

  • Handmixer
  • Pürierstab
  • Backpapier
  • Backblech, tief

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Handmixer
    Zutaten
    • 20 g Hefe
    • 170 ml Milch
    • 30 g Zucker
    • 50 g Butter, weich
    • 1 Prise(n) Salz
    • 0.5 TL Kardamom
    • 300 g Mehl

    Hefe in lauwarme Milch bröseln und mit Zucker auflösen. Butter, Salz und Kardamom verrühren und die Hefemilch hinzugeben. Mehl in Etappen hinzusieben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem weichem Teig kneten. Abgedeckt 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  • Du brauchst
    • Pürierstab
    Zutaten
    • 600 g Hokkaido
    • 1 TL Lebkuchengewürz

    Währenddessen 600 g Hokkaidokürbis abwiegen, grob zerkleinern und bei 180 °C Umluft im heißen Backofen ca. 25-30 Minuten backen lassen. Sobald der Kürbis weich ist zusammen mit dem Lebkuchengewürz in einem hohen Gefäß pürieren.

  • Du brauchst
    • Backpapier
    • Backblech, tief

    Teig ungefähr 0,5 cm dick, rechteckig ausrollen und mit Kürbispüree bestreichen. Anschließend den Teig über die kurze Seite falten, so dass er halbiert ist und in breite Streifen (ca. 3 cm) schneiden. Streifen in einen lockeren einfachen Knoten bringen und Enden auf der Unterseite festdrücken. Auf  ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.

  • Zutaten
    • 1 Ei

    Ei trennen und die Knoten mit Eigelb bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (200 °C Ober-/Unterhitze) ca. 10-15 Minuten golden backen.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie198 kcal9 %
Kohlenhydrate31.8 g11 %
Fett5.8 g8 %
Eiweiß5.7 g10 %
Vitamin A113 μg14 %
Vitamin B20.19 mg16 %
Niacin2.4 mg18 %
Folat111 µg28 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Das Püree kann zusätzlich mit Zimt oder Ahornsirup verfeinert werden. 

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen