• rewe.de
  • Jobs bei REWE
https://www.rewe.de/subNavi/0/

Schweinebraten

96 Bewertungen
Schweinebraten

Gesamtzeit40 Minuten

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Person

0 Person

Du siehst die Zutaten für 0 Person. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Bräter
    Zutaten
    • Schweinebraten mit Schwarte (Schulter oder Keule)

    Schweinebraten mit der Haut nach oben in einen Bräter legen und mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen. Auf die Schwartenseite drehen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten kochen. Darauf achten, dass der Braten nicht am Bräterboden festbackt. 

  • Bräter von der Platte nehmen, Braten umdrehen, abkühlen lassen und die Schwarte mit einem Cuttermesser rautenförmig einschneiden. Wichtig: nicht bis ins Fleisch schneiden.

  • Du brauchst
    • Mörser
    • Sparschäler
    Zutaten
    • 1 TL Salz
    • 1 TL Kümmel
    • 15 Pfefferkörner
    • 1 Sellerieknolle
    • 1 Karotte
    • 1 Zwiebel
    • 3 Lorbeerblätter
    • 3 Nelken

    Je 1 TL Salz und Kümmel, sowie die Pfefferkörner im Mörser grob zerstoßen. Das Gemüse schälen, in grobe Stücke schneiden und mit den Gewürzen zum Fleisch in den Bräter geben.

  • Den Braten etwa 2 Stunden (200 °C, Ober-/Unterhitze) garen, bis er goldbraun und knusprig ist. Dabei darauf achten, dass der Bräterboden immer mit Flüssigkeit bedeckt ist. 

  • Du brauchst
    • Backpinsel
    Zutaten
    • 1 EL Honig
    • 3 EL Essig 

    In der Zwischenzeit Honig mit Essig mischen und rühren, bis sich der Honig aufgelöst hat. Den Braten 5–10 Minuten vor Ende der Garzeit damit einstreichen und so lange weiterbacken, bis die Kruste einen schönen Karamellton hat.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie361 kcal16 %
Eiweiß19.5 g35 %
Fett13.9 g19 %
Kohlenhydrate37 g12 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Den Braten, nachdem er fertig gegart ist, mit Alufolie abdecken und 15 bis 20 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen. Dabei die ersten fünf Minuten die Ofentür offen halten, damit die Hitze entweicht. Auf diese Weise entspannt sich das Fleisch und der Fleischsaft tritt beim Anschneiden nicht sofort aus. Und jedes Stück ist schön saftig.

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen