REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Scheiterhaufen

Scheiterhaufen

Gesamtzeit1:35 Stunde

Zubereitung20 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Zitruspresse
    Zutaten
    • 8 Brötchen (altbacken)
    • 4 Äpfel (z.B. Boskop)
    • 1 Zitrone
    • 80 g Rosinen

    Brötchen in dünne Scheiben schneiden. Äpfel waschen, schälen, vierteln und entkernen, anschließend in Scheiben schneiden. Zitrone halbieren und auspressen. Den Zitronensaft mit den Apfelscheiben und Rosinen mischen. 

  • Du brauchst
    • Handmixer
    Zutaten
    • 3 Eier
    • 75 g Zucker
    • 2 Paeckchen Vanillezucker
    • 700 ml Milch

    Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen und die Milch kurz unterrühren.

  • Du brauchst
    • Auflaufform
    Zutaten
    • Butter

    Eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten, die Brotscheiben und Apfel-Rosinenmischung abwechselnd in die Form schichten und mit einer Brötchenschicht abschließen. Die Eiermasse darüber gießen und 30 Minuten durchziehen lassen.

  • Zutaten
    • 50 g Butter

    Backofen auf 200 °C vorheizen. Die restliche Butter in Flöckchen auf den Scheiterhaufen geben und ca. 45 Minuten goldgelb backen. Ggf. abdecken oder die Temperatur reduzieren. 

  • Zutaten
    • Puderzucker

    Kurz abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Ein süßer Klassiker der Küchen in Österreich, Altbayern, Tschechien, Slowenien und der Slowakei. Natürlich gibt es viele verschiedene Arten dieses Gerichts, dies ist eine gängige Variante aus altbackenen Brötchen und Äpfeln.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie263 kcal12 %
Kohlenhydrate41.7 g14 %
Fett7.6 g10 %
Eiweiß7.2 g13 %
Ballaststoffe2.4 g8 %
Vitamin B20.2 mg17 %
Niacin2.1 mg16 %
Calcium101 mg10 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Als kleine aber feine Abwandlung des Originals kannst du den Scheiterhaufen auch aus altbackenen Milchbrötchen/Brioche und/oder Croissants backen. Natürlich schmecken auch andere Obstsorten wie Birnen oder Zwetschgen hervorragend im Scheiterhaufen. 

Food Stylistin & Ökotrophologin
Anne Lippert

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen