rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/russische-pelmeni-kartoffeln/
Russische Pelmeni mit Kartoffeln

Russische Pelmeni mit Kartoffeln

Gesamt: 1 h 50 min
Zubereitung: 20 min
Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde hinzugefügt.
(1)
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Russische Pelmeni mit Kartoffeln

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Sie benötigen
    Frischhaltefolie

    Mehl, Eier und Milch zu einem glatten Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

  2. Währenddessen Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin dünsten.

  3. Sie benötigen
    Kartoffelstampfer

    Kartoffeln abgießen und wie Kartoffelbrei stampfen. Die Zwiebeln untermischen und mit Muskat und Salz würzen.

  4. Sie benötigen
    Nudelholz

    Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher oder einem Trinkglas Kreise mit 8-10 cm Durchmesser ausstechen. In die Mitte jedes Kreises 1 TL der Kartoffelfüllung geben, dann die Kreise zusammenfalten und die Ränder gründlich zusammendrücken. Anschließend die Zipfel zusammendrücken.

  5. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Pelmeni darin kochen. Sobald sie an die Oberfläche kommen, sind sie fertig.

  6. Schmand und Saure Sahne verrühren. Dill waschen, trocken schütteln und in Fähnchen schneiden.

  7. Pelmeni mit Dill und Schmand servieren.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

In Russland werden Pelmeni traditionell mit Smetana serviert, einer Art saure Sahne, die aber deutlich mehr Fett enthält.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    606kcal
  • Eiweiß
    18g
  • Fett
    14g
  • Kohlenhydrate
    97g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Natrium
    93,3mg
  • Chlorid
    220,0mg
  • Kalium
    601,0mg
  • Magnesium
    41,0mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Portionen
  • 700 g Mehl
  • 3 Eier (Gr. L)
  • 200 ml Milch
  • 400 g mehligkochende Kartoffeln
  • 2 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise(n) Muskat
  • Salz
  • 50 g saure Sahne
  • 150 g Schmand
  • 0,50 Bund Dill
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Frischhaltefolie
  • Nudelholz
  • Kartoffelstampfer