REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Raclette-Variationen

Raclette-Variationen

Gesamtzeit30 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 10 Portionen

10 Portionen
Gewählte Zutaten:

Utensilien

  • Raclettegrill

Zubereitung

  • Kartoffeln waschen und in Salzwasser kochen. 

  • Du brauchst
    • Raclettegrill

    Die Hühnerbrust dünn in Streifen runterschneiden und ein paar der Streifen in ein Pfännchen legen. Ein paar grüne und schwarze Oliven darüber zerdrücken. Zum Überbacken etwas Feta darüber verteilen, mit Pfeffer würzen und das Pfännchen in den Raclettegrill geben, bis der Käse goldbraun gebacken ist. Kartoffeln dazu servieren.

  • Die getrockneten Feigen klein schneiden und in das nächste Pfännchen geben. Den Blauschimmelkäse in Scheiben schneiden und über den Feigen verteilen. Etwas Honig und Pfeffer darübergeben und für ein paar Minuten ins Raclette geben. Pumpernickel zerbröseln. Wenn der Käse geschmolzen ist, ein paar Brotbrösel auf dem Käse verteilen und kurz anrösten.

  • Die Chorizo würfeln und in ein Pfännchen geben. 2 Scheiben Raclettekäse darüberlegen. Das Pfännchen zuerst auf die Grillplatte geben, damit die Chorizo von unten leicht gebraten wird. Dann im Raclettegrill überbacken, bis der Käse goldbraun wird.

  • Rinderfilet in dünne, mundgerechte Streifen schneiden. 1 Jalapeno in Ringe schneiden. Einige Jalapeno-Ringe auf das Rindfleisch geben, mit etwas Koriander und 2 Scheiben Cheddarkäse belegen und im Raclettegrill backen.

  • Für die asiatische Variante die Mango schälen und in Würfel schneiden. Zusammen mit den Garnelen in eine Schüssel geben. Den Saft und den Abrieb einer halben Limette sowie 1 TL braunen Zucker und 1 EL Sojasoße darübergeben und alles gut vermengen. Garnelen-Mango-Mischung in ein Pfännchen geben und im Raclettegrill backen.

  • Für das nächste Pfännchen den Brie in Scheiben schneiden und in ein Pfännchen geben. 1 TL körnigen Senf darauf verteilen, sowie etwas frischen Thymian und ein paar Scheiben Birne und im Raclette braten lassen.

  • Bratpeperoni längs halbieren. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl marinieren und oben auf der Grillplatte des Raclettegeräts braten. Den Mais mit einem Messer von den Kolben abtrennen, etwas Marinade auf die Kolben geben und auch auf der Grillplatte grillen. Die Champignons vierteln und mit 1 EL Sesamöl, Pfeffer und Salz marinieren und ebenfalls auf die Grillplatte geben. Die Avocado in dicke Scheiben schneiden und durch die Marinade der Pilze schwenken, noch etwas Limettensaft hinzugeben und auch auf die Grillplatte legen.

  • Für das letzte Pfännchen einen Apfel schälen, würfeln und in ein Pfännchen geben. Etwas Zimt daraufstreuen sowie 2 TL Ziegenfrischkäse und 1 TL Honig auf den Äpfeln verteilen und im Raclettegrill backen.

Hühnchen-Olive-Feta, Feige mit Blauschimmelkäse und Honig oder Mango-Garnelen-Pfännchen: das sind nur einige unserer ausgefallenen Raclette-Variationen!

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie895 kcal41 %
Eiweiß52.8 g96 %
Fett61.3 g82 %
Kohlenhydrate35.2 g12 %
Vitamin A484 μg61 %
Zink7.41 mg87 %
Calcium732 mg73 %
Magnesium116 mg31 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Beim Raclette sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, erlaubt ist, was schmeckt! Die angegebenen Zutaten reichen für mehr als ein Pfännchen pro Beispiel. Probier auch weitere Kombinationen, gerade das ist der Spaß am Raclette!

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen