• rewe.de
  • Jobs bei REWE
REWE Dein Markt

Matar Paneer

Folgende Tags gehören zu dem Rezept
8 Bewertungen
Gesamtzeit13:15 Stunden
Zubereitung50 Minuten
SchwierigkeitMittel
ErnährWert
Zu meinen Rezepten

Zutaten

für 4 Portionen
4 Portionen

Gewählte Zutaten:

Zutaten bestellen bei REWE

Utensilien

  • Sieb
  • Mulltuch/Passiertuch

Zubereitung

    • 2 l Milch (Vollmilch)
    • 60 ml Zitronensaft

    Den Paneer am besten am Vortag herstellen. Dafür die Milch in einem großen Topf aufkochen, dann vom Herd ziehen. Mit einem Holzkochlöffel behutsam den Zitronensaft einrühren. Die Milch erneut kurz aufkochen, wieder vom Herd ziehen und warten, bis die Milch gerinnt und sich die Molke von den festen Bestandteilen trennt.

    • Sieb
    • Mulltuch/Passiertuch

    Ein Sieb in eine Schüssel setzen und mit einem Mull- oder Käsetuch auslegen. Die ausgeflockte Milch hineingießen und abtropfen lassen. Wenn der Großteil der Molke abgeflossen ist, das Tuch über dem Frischkäse zusammendrehen und die restliche Flüssigkeit herauspressen. Aus dem Tuch nehmen und in einem verschlossenen Gefäß in den Kühlschrank stellen.

    • 2 Zwiebeln
    • 15 g Ingwer (frisch)
    • 1 rote Chilischote (frisch)
    • 25 g Koriander (frisch)
    • 6 Tomaten

    Am nächsten Tag Zwiebeln und Ingwer schälen und fein hacken. Die Chilischote waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Wer es nicht so scharf mag, entfernt dabei die Kerne (außerdem ist es ratsam, Handschuhe zu tragen). Den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen. Die Stiele hacken, die Blätter beiseitelegen. Die Tomaten waschen, abtrocknen, die Stielansätze wegschneiden und das Fruchtfleisch würfeln.

    • 1 EL Ghee oder Pflanzenöl
    • 2 TL Kurkuma (gemahlen)
    • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
    • 1 Msp. Cayennepfeffer

    1 EL Ghee oder Öl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen und Zwiebeln, Ingwer, Chili sowie Korianderstiele darin anschwitzen. Kurkuma, Kreuzkümmel sowie Cayennepfeffer zugeben und unter Rühren 2–3 Minuten mitrösten.

    • Salz

    Die Tomatenstücke sowie 200 ml Wasser hinzufügen, mit Salz würzen, einmal aufkochen, dann die Sauce ca. 15 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren.

    • 1 EL Speisestärke
    • 2 EL Ghee oder Pflanzenöl

    Währenddessen den Paneer in Würfel schneiden und die Würfel in der Speisestärke wenden. Das restliche Ghee bzw. Öl (2 EL) in einer Pfanne erhitzen und die Frischkäsewürfel darin bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

    • 400 g Erbsen (TK)
    • 2 TL Garam Masala

    Nach 15 Minuten Kochzeit die Erbsen in die Sauce rühren und 5 Minuten weiterköcheln. Dann den Paneer in den Topf geben und mit Garam Masala würzen. Das Gericht noch 5 Minuten auf niedriger Stufe ziehen lassen.

    • Salz
    • Cayennepfeffer
    • Garam Masala

    Die beiseitegelegten Korianderblätter grob hacken. Das Matar Paneer mit Salz, Cayennepfeffer und Garam Masala abschmecken und mit Koriander bestreut servieren. Dazu schmeckt Basmatireis oder Naan-Brot.

Nährwerte pro Portion

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.
NährstoffTagesanteil
Energie464 kcal21 %
Kohlenhydrate32.2 g11 %
Fett27.4 g37 %
Eiweiß25.4 g46 %
Ballaststoffe8.53 g28 %
Niacin9.87 mg76 %
Vitamin C65.5 mg66 %
Vitamin B10.42 mg35 %

Tipp

Das indische Original wird zwar auf jeden Fall mit Paneer-Käse gemacht, aber du kannst dieses Gericht auch mal mit Tofu ausprobieren. Am besten marinierst du die Tofuwürfel dann 1 Stunde vorher in einer Garam-Masala-Öl-Mischung.

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.