REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Hühnerfrikassee mit Kapern

27 Bewertungen
Hühnerfrikassee mit Kapern

Gesamtzeit1 Stunde

Zubereitung35 Minuten

SchwierigkeitMittel
Gauge Wheel

ErnährWert

4 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

Zubereitung

  • Zutaten
    • 320 g Hähnchenbrustfilet
    • 400 ml Geflügelfond
    • 1 Lorbeerblatt

    Hähnchenbrustfilet in Geflügelfond zusammen mit dem Lorbeerblatt gut 25 Minuten bei geringer Hitze köcheln. Hähnchenbrustfilet aus dem Fond nehmen und mit einer Gabel in Stücke zupfen. Fond aufbewahren.

  • Zutaten
    • 300 g Reis

    In der Zwischenzeit Reis nach Packungsanweisung zubereiten.

  • Du brauchst
    • Sparschäler
    Zutaten
    • 500 g Spargel (weiß)
    • 1 Prise(n) Zucker
    • 200 g TK-Erbsen
    • Salz

    Spargel schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit 1 Prise Zucker 8 Minuten kochen. Erbsen in kochendem Salzwasser blanchieren.

  • Zutaten
    • 1 EL Butter
    • 2 EL Mehl
    • 200 ml Sahne
    • 2 EL Kapern
    • Salz
    • Pfeffer

    Butter schmelzen, Mehl zugeben und verrühren. Unter Rühren den aufgefangenen Hühnerfond zugeben und aufkochen. Auf die Hälfte reduzieren, dann Sahne zugeben und köcheln, bis die Sauce eine sämige Konsistenz hat. Hähnchenstücke, Spargel, Erbsen und Kapern zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Zutaten
    • Schnittlauch

    Hühnerfrikassee zusammen mit dem Reis servieren und mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie683 kcal31 %
Kohlenhydrate81.3 g27 %
Fett24.2 g32 %
Eiweiß37.4 g68 %
Ballaststoffe6.8 g23 %
Vitamin K81 μg125 %
Niacin20.7 mg159 %
Magnesium99 mg26 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Hühnerfrikassee wird klassisch mit Kapern zubereitet. Kapern sind die Knospen des Kapernstrauchs, die vor dem Aufgehen gepflückt und getrocknet werden. Anschließend werden sie in Essig, Öl und Salz eingelegt, was für den säuerlich-scharfen Geschmack der Kapern sorgt.

Ökotrophologin
Diane Buckstegge

Bewertungen

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion