rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/gefuellter-truthahn-preiselbeeren-knoedel/
Gefüllter Truthahn mit Preiselbeeren & Knödeln

Gefüllter Truthahn mit Preiselbeeren & Knödeln

Gesamt: 3 h 40 min
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Gefüllter Truthahn mit Preiselbeeren & Knödeln

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Sie benötigen
    Schmorform

    Den Truthahn aus dem Kühlschrank nehmen und für 30 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine ausreichend große Schmorform mit Olivenöl auspinseln.

  2. Zitrone waschen und vierteln, die Zwiebel schälen und vierteln. Kräuter waschen und vorsichtig trocken schütteln.

  3. Den Truthahn innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben, dann diesen mit drei Zwiebelvierteln, die Zitronenvierteln und den Kräutern stopfen.

  4. Sie benötigen
    Zahnstocher

    Öffnung mit Zahnstochern verschließen, die Beine mit Küchengarn zusammenbinden. Die vordere Öffnung (Hals) mit dem übrigen Zwiebelviertel verschließen. Die zwei Flügel unter den Truthahn drücken. Die Oberseite des Truthahns dann mit Olivenöl einpinseln, anschließend mit der Brust nach unten in die Schmorform setzen und die Unterseite nun ebenfalls mit Olivenöl einpinseln.

  5. Truthahn in der Schmorform auf ein im unteren Drittel des Backofens platziertes Rost setzen und im vorgeheizten Backofen 1 Stunde garen lassen. Nach 1 Stunde die Temperatur auf 175 Grad reduzieren und weitere 50-60 Minuten garen.

  6. Sie benötigen
    Bratenthermometer

    Aus dem Ofen nehmen und mit der Brustseite nach oben legen, also genau einmal umdrehen. Ein ofenfestes Bratenthermometer in die dickste Stelle eines Schenkels stecken, Braten erst wieder aus dem Ofen nehmen, wenn dieses ca. 75 Grad anzeigt - das dauert ungefähr 60 bis 90 Minuten (wer kein ofenfestes Thermometer hat, muss den Braten ab und zu aus dem Ofen holen und draußen messen).

  7. Wird der Truthahn inzwischen oben zu braun, diesen mit etwas Alufolie abdecken, bis die 75 Grad erreicht sind. Zeigt das Thermometer 75 Grad an, den Braten aus dem Ofen holen und mit dem Thermometer die Temperatur der Brust anzeigen lassen - diese sollte bei ca. 70 Grad liegen, dann ist der Braten fertig. Wenn nicht, Braten nochmal in den Ofen schieben.

  8. Kurz vor Ende der Garzeit die Knödel nach Packungsanleitung zubereiten.

  9. Den fertigen Braten aus dem Ofen nehmen, Bratensatz durch ein Sieb in einen kleinen Topf gießen, Braten dann mit Alufolie abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

  10. In der Zwischenzeit für die Preiselbeersoße den Bratensatz mit der Brühe, dem Portwein und den Preiselbeeren einmal aufkochen lassen. Die Stärke in einem Schälchen mit 6-8 EL Wasser glattrühren, in den kochenden Sud geben und 1 Minute köcheln lassen, sodass die Soße leicht eindickt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  11. Den Braten zusammen mit den Knödeln und der Preiselbeersoße servieren.

Julia Windhövel
Julia Windhövel
Food-Redakteurin

Ein wunderbar festliches Rezept, das viel hermacht und gar nicht so unglaublich viel Arbeit macht! Wer sich extra viel Mühe machen möchte, kann die Knödel natürlich auch selbst machen. Ein Rezept dazu gibt es hier.

Julia Windhövel
Food-Redakteurin

Als Food-Redakteurin überlege ich mir täglich neue kreative Rezepte und Inhalte rund ums Thema Ernährung. Außerdem erstelle ich Infoseiten für die Produktpartner in unserem Küchenfreunde-Bereich.

Wenn ich einen Foodtruck hätte...
wäre dieser randvoll gepackt mit den tollsten Frühstücksleckereien aus Italien: Mit Pudding oder Pistaziencreme gefüllte Hörnchen, süße Krapfen … und dazu natürlich der perfekte Espresso oder Cappuccino!

Meine lustigste Küchenpanne:
Dessert-hungrige Gäste im Nacken - und ich verwechsle bei der Zabaione Zucker und Salz ...

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    1.047kcal
  • Eiweiß
    140g
  • Fett
    49g
  • Kohlenhydrate
    12g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Eisen
    6,9mg
  • Zink
    11,5mg
  • Magnesium
    121,0mg
  • Calcium
    132,0mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Portionen
  • 1 küchenfertiger Truthahn (ca. 6-7 kg)
  • Olivenöl
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 Zweig(e) glatte Petersilie
  • 2 Zweig(e) Thymian
  • 2 Zweig(e) Rosmarin
  • 2 Zweig(e) Salbei
  • 4 Packung(en) Kartoffelknödel (z. B. von REWE Beste Wahl)
  • 200 g Preiselbeeren (Glas)
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 125 ml Portwein
  • 2,50 EL Speisestärke
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Schmorform
  • oder
  • Bräter
  • Zahnstocher
  • Bratenthermometer