rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/erdbeer-rhabarber-trifle/
Erdbeer-Rhabarber-Trifle

Erdbeer-Rhabarber-Trifle

Gesamt: 3 h 5 min
Zubereitung: 75 min
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Backofen auf 200 °C vorheizen. 4 Eier trennen. 4 Eigelbe mit 50 g Zucker hell-cremig aufschlagen. 4 Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Mehl und 50 g Speisestärke mischen und auf die Eigelbmasse sieben. Eischnee vorsichtig unterheben. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ca. 1 cm hoch verstreichen und im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

  2. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen und Mark und Schote mit 450 ml Milch aufkochen. 50 g Speisestärke mit 50 g Zucker, 2 Eigelbe und 50 ml Milch verrühren. Schote aus der Milch entfernen und heiße Milch langsam zu der Eigelbmasse gießen und dabei gut verrühren. Masse zurück in den Topf geben und unter Rühren erhitzen (nicht kochen), bis die Masse cremig wird. Creme abkühlen lassen.

  3. Erdbeeren putzen, waschen und vierteln. Rhabarber putzen und in Stücke schneiden. Erdbeeren und Rhabarber mit 100 g Zucker und Apfelsaft in einen Topf geben und aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Kompott abkühlen lassen.

  4. Sahne schlagen. Biskuit in Stück schneiden oder zupfen. Hälfte vom Biskuit in eine große Schale geben und je die Hälfte Vanillecreme, Kompott und Sahne darauf einschichten. Vorgang wiederholen. Baisertupfen zerbröseln und auf der obersten Schicht verteilen.

Svenja Kilzer
Svenja Kilzer
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Für eine schnellere Variante können Sie diesen Trifle auch mit Löffelbiskuits und einer Vanillecreme aus 500 g Mascarpone und 3 Päckchen Vanillezucker zubereiten.

Svenja Kilzer
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Ob am Schreibtisch oder in der Produktionsküche - mein gesamter Arbeitstag dreht sich um Essen. Von der ersten Idee für ein neues Rezept, über die Foto-Shootings, bis hin zur Erstellung von Beiträgen über Kochen und Ernährung: der Genuss steht immer Vordergrund.

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind:
Käse, Ziegenkäse und Feta. Ein Leben ohne Käse? Sinnlos...

Das Verrückteste, das ich je gegessen habe:
Froschschenkel, in einem Bistro gegenüber vom Moulin Rouge. Ich hatte etwas absolut Außergewöhnliches erwartet, aber am Ende haben die Frösche wie Hühnchen geschmeckt!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Ernährung
Im Frühling ist endlich wieder Rhabarberzeit! Finden Sie hier weitere köstliche REWE-Rezepte und erfahren Sie alles, was Sie über die süß-säuerlichen Stangen wissen sollten.
>Artikel lesen

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    263kcal
  • Eiweiß
    6g
  • Fett
    10g
  • Kohlenhydrate
    38g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    158,0μg
  • Vitamin C
    27,0mg
  • Calcium
    105,0mg
  • Magnesium
    18,7mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Portionen
  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • Salz
  • 50 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Milch
  • 500 g Erdbeeren
  • 300 g Rhabarber
  • 4 EL Apfelsaft
  • 200 ml Schlagsahne
  • 50 g Baisertupfen
Gespeichert auf der Einkaufsliste