REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Christmas Crumble mit Beeren & Vanillesauce

Christmas Crumble mit Beeren & Vanillesauce

Gesamtzeit1 Stunde

Zubereitung30 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Gauge Wheel

ErnährWert

5 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Auflaufform

    Die Beeren auftauen und abtropfen lassen. Eine Auflaufform mit 1 TL Butter ausstreichen. Die Beeren mit 20 g braunem Zucker mischen. Den Traubensaft mit 1 EL weißem Zucker zum Kochen bringen, leicht köcheln und einreduzieren lassen.

  • Für die Streusel Haferflocken, Haselnüssen, Mehl, 50 g braunen Zucker, Zimt und Salz in einer Schüssel vermengen. Dann die weiche Butter in Stückchen dazu geben. Mit den Knethaken eines Handrührgeräts oder den Fingern rasch zu Streuseln verkneten.

  • Die Beeren in die Auflaufform geben, den Traubensaft darüber gießen. Die Streusel darauf verteilen und den Crumble im vorgeheizten Backofen (200 °C Ober-/Unterhitze) für ca. 30 Minuten goldbraun backen.

  • In der Zwischenzeit für die Vanillesauce die Speisestärke mit 2 EL Milch anrühren. Ei trennen und das Eigelb mit 2 EL Milch verquirlen. Die restliche Milch mit dem Mark der Vanilleschote sowie dem verbleibenden weißen Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Die angerührte Speisestärke einrühren und kurz aufkochen lassen. Die Masse leicht abkühlen lassen und das Eigelb einrühren.

  • Crumble aus dem Ofen nehmen und mit der warmen Vanillesoße servieren.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie547 kcal25 %
Eiweiß9.52 g17 %
Fett26.2 g35 %
Kohlenhydrate69.3 g23 %
Vitamin A200 μg25 %
Vitamin C73.2 mg73 %
Biotin18.7 μg42 %
Calcium148 mg15 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Dieses Rezept schmeckt dank Zimt und Vanille wunderbar weihnachtlich. Alternativ kannst du statt der Beeren auch 1 kg säuerliche Äpfel verwenden.

Food-Redakteurin
Julia Windhövel

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen