• rewe.de
  • Jobs bei REWE
https://www.rewe.de/kuechenlexikon/glasieren/
Glasieren

Glasieren

Glasieren ist eine beliebte Küchentechnik, die bei der Zubereitung von Fleisch, Gemüse oder Kuchen zum Einsatz kommt und den Speisen ein tolles Aussehen verleiht. Erfahre hier, wie es geht.

Was bedeutet glasieren?

Mit Glasieren ist das Überziehen von Lebensmitteln mit einer Glasur gemeint. Dadurch werden Lebensmittel zum Glänzen gebracht und Gargut trocknet durch die Glasur beim Kochen nicht aus. Glasierte Speisen sehen also nicht nur optisch ansprechender aus, sondern schmecken dadurch auch meist besser. 

Synonyme für Glasieren sind glacieren, überglänzen. Ursprünglich stammt der Begriff von dem französischen Wort glacer ab, was „mit Guss überziehen“ heißt. Durch das Glasieren werden Speisen also wortwörtlich zum Glänzen gebracht. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. In Rezepten wird, je nach Gericht, meist entweder Honig, Kuvertüre, oder aber Zucker- oder Schokoladenglasuren verwendet.

Welche Lebensmittel können glasiert werden?

Fleisch und Geflügel glasieren 

Ein knuspriges Hähnchen oder ein Braten mit leckerer Kruste – durch eine Glasur kann man Fleisch den letzten Schliff geben. Diese Zutaten können mit Fond oder Fond und Honig glasiert werden. Dazu die Haut kurz vor Ende der Garzeit glasieren. 

Obst und Gemüse glasieren 

Glasierte Früchte sehen toll aus und eignen sich hervorragend, um Gerichte und Desserts zu garnieren. Meist werden Früchte in einer zuvor aufgekochten Zuckerlösung glasiert.  

Grundsätzlich kann jedes Gemüse glasiert werden, doch Erbsen, Karotten, Zwiebeln und Wurzelgemüse eignen sich besonders gut dafür. Gemüse wird vorwiegend mit einer Mischung aus Zucker und Butter glasiert. Dafür die Butter in einem kleinen Topf oder einer beschichteten Pfanne schmelzen und dann den Zucker zugeben. Sobald der Zucker geschmolzen ist, kann das vorgegarte Gemüse in der Glasur geschwenkt werden und bekommt so eine schöne glänzende Schicht. Glasiertes Gemüse macht sich gut als edle Beilage zu Fleisch oder Fischgerichten. 

Kuchen, Torten und Gebäck glasieren 

Der Klassiker – glasierter Kuchen. Die Glasur besteht häufig aus Kuvertüre, Schokolade, Fondant oder Zuckerguss. 

Zuckerguss besteht aus Puderzucker und Wasser, Milch, Kaffee oder Fruchtsaft und wird zu einer glatten Masse verrührt. Kuvertüre und Schokolade muss vor dem Glasieren über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle erwärmt werden und wird dann über den Kuchen oder über das Gebäck gegeben.

Gut zu wissen: Wenn du den Puderzucker vor dem Vermischen mit dem Fruchtsaft siebst, entstehen keine Klümpchen. 

Beliebte Rezepte zum Nachmachen:

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.