• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Fenchelsamen – Infos, Wissenswertes & Rezepte

Fenchelsamen

Die Früchte des Fenchels sind häufig Bestandteil von Gewürzmischungen oder Tee. Erfahre hier mehr über die Verwendung in der Küche.

Was sind Fenchelsamen?

Fenchel (Foeniculum vulgare) gehört zur Familie der Doldenblütler und wird als Gemüse, Gewürz- und Heilpflanze verwendet. Der Begriff Fenchelsamen ist etwas irritierend, denn eigentlich handelt es sich nicht um Samen, sondern um die Früchte des Fenchels. Als Gewürz kommen sie in der Küche zum Einsatz und verfeinern beispielsweise Brot. Fenchelsamen sind neben anderen Gewürzen wie Sternanis und Nelke im Fünf-Gewürze-Pulver enthalten und zudem beliebter Bestandteil von Tee.

Woher kommt Fenchel?

Ursprünglich kommt Fenchel aus dem Mittelmeerraum.

Wo wächst Fenchel?

Die krautige Pflanze ist zweijährig bis ausdauernd und wird zwischen 40 und 200 cm groß. Fenchel wird weltweit angebaut und riecht sehr würzig und intensiv.

Wann kann man Fenchelsamen ernten?

Die Samen bilden sich in den Blüten und können von September bis Oktober einfach abgepflückt werden. Sie sollten hart sein und eine grau-grüne Farbe haben. Fenchelsamen sind getrocknet das ganze Jahr über im Supermarkt erhältlich.

Wie schmecken Fenchelsamen?

Der Geschmack von Fenchelsamen ist würzig, leicht süß und erinnert an Anis. Die enthaltenen ätherischen Öle sorgen für den intensiven Geschmack.

Wie sollte man Fenchelsamen aufbewahren?

Fenchelsamen sollten trocken, kühl und dunkel aufbewahrt werden, so halten sie sich über mehrere Monate.

Gut zu wissen: Die Qualität von Fenchelsamen kann man an ihrer hellgrünen Farbe erkennen.

Wofür kann man Fenchelsamen verwenden?

Fenchelsamen können entweder ganz oder gemahlen Speisen verfeinern. Besonders in der indischen Küche werden häufig Fenchelsamen verwendet. Als Gewürz sind sie Bestandteil von Currys und dem chinesischen Fünf-Gewürze-Pulver. Außerdem können die aromatischen Samen für:

  • Fleisch- und Wurstwaren, wie etwa Salami
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Gemüse
  • Suppe
  • Brot und Gebäck
  • Tee
  • Likör

verwendet werden.

Damit sich das intensive Aroma besser entfalten kann, lohnt es sich, die Fenchelsamen vor der Verwendung zu mörsern.

Gut zu wissen: Beim Würzen mit Fenchelsamen sollte man zunächst eher sparsam sein, denn das Aroma ist schnell sehr dominant.

Sind Fenchelsamen das gleiche wie Fencheltee?

Das Gewürz Fenchelsamen ist nicht gleichzusetzen mit Fencheltee. Fencheltee besteht aus den (teilweise gemahlenen) Fenchelsamen, die mit heißem Wasser aufgegossen werden.

Gut zu wissen: Aber wenn ein Rezept als Zutat Fenchelsamen verlangt, kannst du ersatzweise auch den Inhalt eines Teebeutels verwenden.

Welches Gewürz kann man statt Fenchelsamen nehmen?

Fenchelsamen haben ein spezielles Aroma und lassen sich nicht so leicht ersetzen. Mit Anis und Kümmel in Kombination erreicht man einen ähnlichen, aromatischen Geschmack.

Wie gesund sind Fenchelsamen?

Fenchel wurde im Jahr 2009 zur Arzneipflanze des Jahres gewählt.

Sowohl bei Magen-Darm-Beschwerden, wie Blähungen, als auch bei Erkältungskrankheiten sollen die Fenchelsamen durch ihren hohen Gehalt an ätherischen Ölen unterstützend wirken.

Die besten Rezepte mit Fenchelsamen

Rote-Bete-Suppe mit Sauerrahm
1 Zutat im Angebot
  • Vegetarisch
1h
Mittel
Garnelen-Zucchini-Spieße
  • Laktosefrei
  • Glutenfrei
  • Low Carb
2h 30min
Einfach
Fenchel-Birnen-Suppe mit Olivenöl Topping
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch
  • Low Carb
55min
Einfach

Weitere Gewürze aus unserem Lexikon