https://www.rewe.de/rezepte/zimtsterne/
Zimtsterne

Zimtsterne

Gesamt: 1 h 45 min
Einfach
GespeichertSpeichern
In Meine Rezepte gespeichert.

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

  1. Zutaten
    300 g Puderzucker  • 3 Eier  • 300 g Mandeln  • 1 Packung(en) Vanillin-Zucker  • 4 TL Zimt

    Backofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Plätzchenteig 250 g Puderzucker sieben. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Puderzucker dabei esslöffelweise unterrühren. Ca. 6 EL Eischnee zum Bestreichen der Sterne abnehmen. Mandeln, Vanillin-Zucker und 4 TL Zimt zum restlichen Eischnee geben und verkneten.

  2. Du brauchst
    Frischhaltefolie •Ausstechformen

    Mandelmasse auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche zu einem Kloß zusammenkneten und zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ca. 1 cm dick ausrollen. Unterschiedlich große Sterne (ca. 6,5 cm ø, ca. 5 cm ø und ca. 4,5 cm ø) ausstechen. Dabei Ausstecher zwischendurch immer wieder in warmes Wasser tauchen.

  3. Zutaten
    1 TL Zimt  • 1 EL Puderzucker

    Die Sterne auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. 1 TL Zimt unter den abgenommenen Eischnee rühren. Plätzchen mit dem Guss bestreichen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten backen. Auskühlen lassen und die fertigen Plätzchen mit 1 EL Puderzucker bestäuben.
     

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Es gibt zwei unterschiedliche Zimtsorten: Cassia- und Ceylon-Zimt. Ceylon-Zimt ist etwas teurer, hat ein leichtes Armona und enthält nur wenig Cumarin. Cassia-Zimt schmeckt etwas aromatischer und enthält deutlich mehr Cumarin.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    80kcal4%
  • Eiweiß
    1g2%
  • Fett
    4g5%
  • Kohlenhydrate
    11g4%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Dörthe Meyer

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
4 Personen
  • 300 g Puderzucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 300 g REWE Beste Wahl Mandeln gemahlen
  • 1 Packung(en) Vanillin-Zucker
  • 5 TL Zimt
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Frischhaltefolie
  • Ausstechformen