rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/vitello-tonnato/
Vitello Tonnato

Vitello Tonnato

Gesamt: 2 h 30 min
Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde hinzugefügt.
(0)
Mittel

Zubereitung

Rezept gespeichert Rezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert

  1. Suppengrün putzen und in grobe Stücke schneiden. Knoblauch schälen und andrücken. Gemüse, Knoblauch und die Kalbsnuss in einen großen Topf geben. Lorbeerblätter und Pfefferkörner zufügen und mit Weißwein sowie 1 l Wasser angießen. Aufkochen, salzen und bei mittlerer Hitze ohne Deckel ca. 90 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Fleisch im Topf auskühlen lassen.

  2. Sie benötigen
    Pürierstab

    Thunfisch abtropfen lassen und mit Sardellen, Crème fraîche, Öl, Zitronensaft, Senf und Kapernsaft in einem hohen Rührgefäß fein pürieren. Bei Bedarf etwas abgesiebten Kalbsfond zufügen, die Soße sollte leicht fließend sein.

  3. Kalbfleisch in dünne Streifen schneiden und mit der Thunfischsoße anrichten. Mit Kapernäpfeln garnieren.

Diane Buckstegge
Diane Buckstegge
Ökotrophologin

Wer mag, kann auch 2 EL Kapern in die Thunfischsoße geben. Kapern und Kapernäpfel stammen zwar beide vom Kapernstrauch, sind aber unterschiedliche Zutaten. Kapernäpfel sind größer und werden oft pur gegessen. Beide schmecken sehr würzig und intensiv.

Diane Buckstegge
Ökotrophologin

„Hast du nicht ständig Hunger?“ ist die erste Frage, die mir gestellt wird, wenn Leute hören, dass ich als Food-Redakteurin arbeite und den ganzen Tag Rezepte entwickel bzw. mich mit dem Thema Essen beschäftige. Nein, eigentlich nicht. Nur an den Tagen, an denen ich in der Testküche arbeite und die ganze Zeit rieche, was Leckeres gekocht wird …

Auf diesen Küchenhelfer könnte ich nie verzichten

Bananen-Transport-Dose, Eier-Köpfer: Es gibt viele Küchenhelfer, die die Welt nicht braucht. Aber es gibt einen, auf den ich niemals verzichten könnte: meinen Deckelöffner. So einen hatte meine Mutter schon und den hab ich mir direkt nach dem Auszug gekauft. Der sieht unspektakulär aus, ist aber eine echte Hilfe, mit der sich wirklich jeder Deckel öffnen lässt.

Die wichtigste Mahlzeit des Tages

Keine Frage: das Frühstück! Ohne geh ich nie aus dem Haus. Unter der Woche gibt’s meist Müsli oder Brot, am Wochenende backe ich auch mal Quarkbrötchen oder mache Pancakes.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte* Schließen Anzeigen


  • Energie
    572kcal 26%
  • Eiweiß
    43g 78%
  • Fett
    38g 51%
  • Kohlenhydrate
    7g 2%

Vitalstoffe* Schließen Anzeigen


  • Calcium
    106.0mg 13%
  • Magnesium
    69.7mg 19%
  • Phosphor
    513.0mg 73%
  • Kalium
    828.0mg 41%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte.

Portionen
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  • 600 g mageres Kalbfleisch (Kalbsnuss)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 200 ml trockener Weißwein
  • Salz
  • 1 Dose(n) Thunfisch (ohne Öl), 185 g
  • 2 Sardellenfilets
  • 200 g Crème fraîche
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 2 EL Kapernsaft
  • 2 EL Kapernäpfel

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Pürierstab

Weitere interessante Inhalte


RDK Promotion Large

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen