REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Toastbrot selber machen

5 Bewertungen
Toastbrot selber machen

Gesamtzeit3:15 Stunden

Zubereitung25 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Gauge Wheel

ErnährWert

4 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Handmixer
    Zutaten
    • 500 g Weizenmehl (Type 405) oder Dinkelmehl (Type 630)
    • 1 Paeckchen Trockenhefe
    • 1 EL Zucker
    • 1 TL Salz
    • 150 ml Milch (lauwarm)
    • 40 g Butter (weich)

    Mehl, Hefe, Zucker und Salz in einer großen Schüssel miteinander vermischen. 150 ml lauwarmes Wasser, die lauwarme Milch und die Butter dazugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. 

  • Du brauchst
    • Kastenform
    Zutaten
    • Butter für die Form

    Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen deutlich vergrößert hat. Inzwischen eine Kastenform mit Butter ausfetten. 

  • Nach der Gehzeit den Teig in drei gleich große Portionen teilen und diese jeweils zu Kugeln formen. Die Kugeln nebeneinander in der Kastenform verteilen, mit einem Küchentuch abdecken und noch mal mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. 

  • Das Toastbrot in den kalten Ofen stellen und diesen auf 180 °C Ober-/Unterhitze heizen. Das Brot 45–50 Minuten backen, dann aus dem Ofen und der Backform holen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie190 kcal9 %
Kohlenhydrate33.1 g11 %
Fett4.3 g6 %
Eiweiß4.9 g9 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Für ein veganes Toastbrot die Vollmilch durch eine pflanzliche Alternative (z. B. Hafermilch) und die Butter durch vegane Margarine oder 30 ml Pflanzenöl ersetzen.
Was die Mehlsorten angeht, kannst du gut variieren und z. B. einen Teil durch Dinkel- oder Weizenvollkornmehl ersetzen oder auch ganz auf Vollkornmehl umsteigen. 

Bewertungen

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion