REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Tiroler Speckknödel mit Kraut-Speck-Salat

Tiroler Speckknödel mit Kraut-Speck-Salat

Gesamtzeit1 Stunde

Zubereitung45 Minuten

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 4 Portionen

4 Portionen
Gewählte Zutaten:

Utensilien

  • Hobel

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Hobel

    Speckwürfel in 20 g Butter anbraten und die Hälfte davon zur Seite stellen. Bratfett aufbewahren. Für den Kraut-Speck-Salat den Weißkohl waschen, halbieren und dünn hobeln. Mit Öl, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte der Speckwürfel untermischen und den Salat ziehen lassen – am besten einige Stunden oder über Nacht.

  • Brötchen in Würfel schneiden. Milch und Eier verquirlen und über die Brotwürfel geben. Alles verrühren und ruhen lassen.

  • Geräucherten Kochschinken in Würfel schneiden und im Bratfett der Speckwürfel anbraten. Die andere Hälfte der Speckwürfel sowie die Kochschinkenwürfel zur Brötchenmasse geben. Zwiebel schälen, klein würfeln und in 10 g Butter goldgelb braten. Ebenfalls zur Brötchenmasse geben. Zum Schluss die Kräuter hacken und ebenfalls hinzufügen. Alles gut vermischen. Mehl und Paniermehl untermischen. 

  • Hände befeuchten und aus der Brötchenmasse, je nachdem wie groß man sie haben möchte, 8-15 Knödel formen. In leicht kochendem Salzwasser 12-15 Min. ziehen lassen. Restliche Butter schmelzen. Knödel auf Tellern mit dem Krautsalat anrichten und mit Butter beträufeln.

Knödel sind das Synonym für die traditionelle ländliche Küche der Alpenregionen. Es gibt sie in allen möglichen Varianten, süß und herzhaft. Im Winter passt zu den Speckknödeln warmes Sauerkraut, im Sommer ist Krautsalat ein idealer Begleiter.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie685 kcal31 %
Eiweiß29 g53 %
Fett37.7 g50 %
Kohlenhydrate54 g18 %
Calcium211 mg21 %
Vitamin C86.1 mg86 %
Chlorid1190 mg143 %
Magnesium66.7 mg18 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Vegetarier können den Speck durch Käsewürfel ersetzen. Man kann Knödel am nächsten Tag gut in Scheiben schneiden und mit Rührei servieren.

Köchin & Food-Stylistin
Susanne Schanz

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen