• rewe.de
  • Jobs bei REWE
REWE Dein Markt

Reh-Gulasch

Folgende Tags gehören zu dem Rezept
Eine Bewertung
Gesamtzeit2:25 Stunden
Zubereitung25 Minuten
SchwierigkeitMittel
ErnährWert
Zu meinen Rezepten

Zutaten

für 6 Portionen
6 Portionen

Gewählte Zutaten:

Zutaten bestellen bei REWE

Zubereitung

    • 2 Zwiebeln
    • 2 Stange(n) Staudensellerie
    • 2 Möhren
    • 1 kg Rehfleisch (Schulter)

    Die Zwiebeln schälen und hacken. Von Selleriestangen und Möhren die Enden abschneiden, die Möhren schälen und beides ebenfalls klein würfeln. Das Fleisch in etwa 3 cm große Würfel schneiden.

    • 2 EL Butterschmalz
    • Salz
    • Pfeffer
    • 2 EL Tomatenmark
    • 500 ml Rotwein

    Das Butterschmalz in einem breiten Topf mit schwerem Boden erhitzen. Das Rehgulasch darin von allen Seiten braun anbraten, dabei leicht salzen. Das klein geschnittene Gemüse dazugeben und unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, das Tomatenmark einrühren und alles mit dem Rotwein ablöschen.

    • 20 g Salbei (frisch)
    • 1 TL Wacholderbeeren
    • 1 Lorbeerblatt
    • 800 ml Wildfond

    Den Salbei waschen, die Blätter von den Stielen zupfen und hacken. Wacholderbeeren, Lorbeerblatt und Salbei in das Gulasch geben und den Wildfond angießen. Einmal aufkochen lassen, dann den Schmortopf zugedeckt bei niedriger Hitze ca. 2 Stunden garen. Eventuell am Ende der Garzeit offen köcheln lassen, damit die Sauce etwas einkocht.

    • 2 EL Wildpreiselbeeren (Glas)

    Wenn das Fleisch ganz zart ist und sich leicht zerteilen lässt, ist es fertig. Die Preiselbeeren unter die Sauce rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Rehgulasch servieren. Dazu passen Knödel, Bandnudeln oder Spätzle.

Nährwerte pro Portion

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.
NährstoffTagesanteil
Energie385 kcal18 %
Kohlenhydrate15 g5 %
Fett12.2 g16 %
Eiweiß43.6 g79 %
Vitamin A1260 μg158 %
Niacin9.18 mg71 %
Eisen6.95 mg50 %
Kalium1170 mg59 %

Tipp

Es lohnt sich, von diesem Rehgulasch direkt eine größere Menge zu kochen – am nächsten Tag schmeckt es sogar noch besser und es lässt sich auch wunderbar einfrieren.

Auch mit anderem Wildfleisch wie Hirsch oder Wildschwein schmeckt dieses Gulasch hervorragend. 

 

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.