REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Nordisches Fischbrötchen

Nordisches Fischbrötchen

Gesamtzeit40 Minuten

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Handmixer
    Zutaten
    • 1 Ei
    • 75 g Mehl
    • 50 g Speisestärke
    • 150 ml Bier
    • Salz
    • Pfeffer
    • 50 g Salatmayonnaise
    • 125 g Schmand
    • 1 Zwiebel, rot
    • 150 g Gewürzgurken
    • Zucker
    • Zitronensaft

    Für den Bierteig Ei trennen. Das Eiweiß in den Kühlschrank stellen. Eigelb, Mehl, Stärke und Bier mit dem Handrührgerät glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 15 Minuten quellen lassen. Für die Remoulade Mayonnaise und Schmand glatt rühren. Zwiebel schälen, eine Hälfte in Scheiben schneiden und die andere Hälfte fein würfeln. Gurken in kleine Würfel schneiden. Zwiebel- und Gurkenwürfel mit Schmand und Mayonnaise verrühren. Mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker und Zitronensaft abschmecken.

  • Zutaten
    • 350 g Fischfilet

    Fisch waschen, trocken tupfen und in 2 gleichgroße Stücke schneiden. Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen und unter den Bierteig heben.

  • Zutaten
    • 300 ml Öl

    Öl in einer hohen Pfanne erhitzen. Fischstücke durch den Bierteig ziehen und im heißen Öl von jeder Seite ca. 4 Minuten goldbraun backen.

  • Zutaten
    • 2 Brötchen
    • 2 Blätter Kopfsalat

    Brötchen aufschneiden. Mit Remoulade bestreichen und mit Fisch und Salat belegen. Übrige Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Zwiebel auf die Brötchen verteilen.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie984 kcal45 %
Eiweiß44.6 g81 %
Fett63 g84 %
Kohlenhydrate58.7 g20 %
Vitamin A367 μg46 %
Vitamin C4.88 mg5 %
Calcium102 mg10 %
Magnesium85.6 mg23 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Wer es noch etwas würziger mag, kann etwas Rucola hacken und unter die Remoulade heben.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen