rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/labskaus/
Labskaus

Labskaus

Gesamt: 35 min
Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde hinzugefügt.
(15)
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Kartoffeln schälen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Inzwischen Speck fein würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Speck darin unter Wenden knusprig braten. Zwiebeln zugeben und kurz mitbraten. Mischung in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

  2. Rote Bete abtropfen lassen, dabei Flüssigkeit auffangen. Rote Bete in kleine Würfel schneiden. Gurken abtropfen lassen, Flüssigkeit dabei auffangen. Gurken, bis auf 2 Stück zum Garnieren, in kleine Würfel schneiden. Corned Beef fein würfeln, mit Speck, Zwiebeln, 8–10 EL Gurkenflüssigkeit, Hälfte der Roten Bete- und Gurkenwürfel fein pürieren.

  3. Kartoffeln abgießen, mit Rote-Bete-Flüssigkeit und Butter zurück in den Topf geben und fein zerstampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken. Rote-Bete-Püree zu den Kartoffeln geben, unterrühren und warm halten.

  4. 2 EL Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Eier im heißen Öl zu Spiegeleiern braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und, bis auf ein paar Halme zum Garnieren, in feine Röllchen schneiden. Übrige Gurken längs in Scheiben schneiden. Labskaus und Spiegeleier auf Tellern anrichten. Mit übrigen Gurken- und Rote-Bete-Würfeln bestreuen. Mit Schnittlauch garnieren.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Früher wurden die Zutaten des Labskaus durch den Fleischwolf gedreht. Mittlerweile wird alles in schön geschnittene Stückchen zerkleinert. So schmeckt man alle Komponenten besser raus und es sieht dazu noch appetitlicher aus.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    530kcal
  • Eiweiß
    28g
  • Fett
    31g
  • Kohlenhydrate
    34g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin E
    6,8mg
  • Folat
    172,4µg
  • Vitamin B12
    1,7μg
  • Vitamin C
    39,4mg
  • Kalium
    969,1mg
  • Magnesium
    77,2mg
  • Eisen
    4,6mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte.

Personen
  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 125 g Frühstücksspeck
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 Glas (370 ml) Rote Bete
  • 1 Glas (370 ml) Cornichons
  • 200 g Corned Beef
  • 1 EL Butter
  • geriebene Muskatnuss
  • 4 Stück Eier
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 0,50 Bund Schnittlauch
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehenZustimmen