• rewe.de
  • Jobs bei REWE
https://www.rewe.de/subNavi/0/

Kartoffelwaffeln mit Apfelkompott

6 Bewertungen
Kartoffelwaffeln mit Apfelkompott

Gesamtzeit1:10 Stunde

Zubereitung40 Minuten

SchwierigkeitMittel
Gauge Wheel

ErnährWert

4 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

  • Im Angebot
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Zestenreißer
    Zutaten
    • 0.5 Bio-Zitrone
    • 4 Boskop-Äpfel
    • 50 g Zucker
    • 1 Zimtstange

    Zitrone waschen, trocken reiben und die Zitronenzeste als eine große Spirale abziehen. Saft auspressen. Äpfel schälen und in grobe Stücke schneiden. Äpfel mit Zitronensaft, -schale, Zucker und Zimtstange in einem Topf aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten köcheln. Abkühlen lassen. 

  • Du brauchst
    • Gemüsereibe
    • Handmixer
    Zutaten
    • Kartoffeln
    • 100 g weiche Butter
    • 4 Eier
    • 1 TL Zucker
    • Salz
    • Pfeffer
    • 200 g Buttermilch
    • 200 g Dinkelmehl
    • 1 TL Backpulver

    Kartoffeln schälen und sehr fein reiben, etwas abtropfen lassen. Butter schaumig schlagen und Eier nacheinander einzeln zugeben. Kartoffeln, Zucker, Salz, Pfeffer und Buttermilch zugeben. Mehl und Backpulver mischen und alles kurz verrühren. Teig 10-15 Minuten quellen lassen

  • Du brauchst
    • Belgisches Waffeleisen
    Zutaten
    • Öl für das Waffeleisen

    Zitronenschale und Zimtstange aus dem Apfelkompott nehmen. Waffeleisen vorheizen und Kartoffelmasse darin ausbacken. Fertige Waffeln warm halten. Waffeln mit Apfelkompott servieren.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie724 kcal33 %
Eiweiß17.5 g32 %
Fett30.4 g41 %
Kohlenhydrate96.7 g32 %
Ballaststoffe6.6 g22 %
Vitamin A350 μg44 %
Vitamin C40.9 mg41 %
Kalium758.3 mg38 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Beim Reiben von rohen Kartoffeln tritt sehr viel Wasser aus. Gib die Raspeln daher am besten auf ein Sieb und drücke sie ein wenig aus, sonst verwässert der Teig und wird zu flüssig für das Waffeleisen. 

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion